Langlebiges Smartphone: Handy reinigen, Displayschutz und weitere Pflegetipps

Rund 54 Millionen Menschen in Deutschland nutzen ein Smartphone. Damit ist es aus dem Alltag kaum mehr wegzudenken. Neben Schlüssel und Geldbeutel gehört das Smartphone zu den drei Dingen, ohne die niemand das Haus verlässt. Kein Wunder, dass der Dauereinsatz Spuren hinterlässt. Das Display verschmiert, die Anschlüsse verstauben. Wir geben Ihnen fünf Tipps, wie Sie Ihr Smartphone richtig reinigen und seine Lebensdauer erhöhen:

Handy reinigen mit Desinfektionsspray

Auf dem Display sammeln sich neben Schmutz auch zahllose Bakterien an. Ein gesundheitliches Risiko, besonders während der Erkältungszeit. Eine regelmäßige Display-Reinigung mit Desinfektionsspray macht ihnen den Garaus – und schützt vor einer Übertragung. Wenn Sie das Display reinigen, benutzen Sie keine scharfen Reinigungsmittel. Sie können langfristig die Funktion des Touchscreens beeinträchtigen.

Gehäuse und Zwischenräume des Smartphones reinigen

Besonders in den Kopfhörer- und Ladekabeleingängen lagern sich Staub und Schmutz ab. Ebenso im Innengehäuse. Da hilft nur eine Grundreinigung. Mit Zahnstocher und Wattestäbchen lassen sich auch schwierige Stellen erreichen. Die Anschlüsse lassen sich übrigens mit speziellen Abdeckungen schützen. Wichtig ist jedoch: Kein Wasser zum Handy reinigen verwenden!

Displayschutzfolie und Schutzhülle fürs Smartphone kaufen

Das Display ist die Schwachstelle vieler Smartphones. Beim Herunterfallen kann es brechen, durch Verunreinigungen verkratzen. Deshalb empfiehlt es sich, dass Smartphone mit einem widerstandsfähigen Booklet Case und einer Displayschutzfolie auszustatten. Schutzhüllen und Displayschutzfolien gibt es in verschieden Größen und Formen, passend zum jeweiligen Smartphone-Modell.

Akku-Lebensdauer verlängern

Weniger ist mehr: so lautet der wichtigste Pflegetipp für Smartphone-Akkus. Heißt, ein ständiger Ladezustand zwischen 30 und 70 Prozent ist ideal. Er erhöht die Lebensdauer bei Lithium-Ionen-Akkus. Dauerhafte hohe Ladezustände, ebenso wie hohe Temperaturen führen zu irreversiblen Schäden. Also besser mehrmals kurz laden, als stundenlang, beispielweise über Nacht.

Vorsicht schützt am besten

Scheinbar banal und doch wichtig: Wer im Alltag sorgsam mit seinem Smartphone umgeht, hat länger etwas davon. Und das geht ganz einfach. Das Handy nicht mit der Display-Seite ablegen. Denn Staub und Schmutz können Kratzer verursachen. Liegt das Gerät häufiger mal in der Handtasche oder im Rucksack ist eine Schutzhülle empfehlenswert. 

Artikel teilen