Gigaset AG stellt Weichen für 2019: Neuer Finanzdirektor ab Januar - Ausblick 2018 bestätigt

München, 21.12.2018 - Im Kontext der jüngsten Entwicklungen stellt die Gigaset AG die Weichen für einen kraftvollen Start ins Jahr 2019. Thomas Schuchardt, SVP Controlling Gigaset, übernimmt ab 1. Januar 2019 als Finanzdirektor die kaufmännische Leitung der Gigaset Communications GmbH.  Damit folgt er von der Aufgabenstellung her Stephan Mathys nach, der sein Mandat als Finanzvorstand der AG am 13.12.2018 aus persönlichen Gründen niedergelegt hat.

„In einem produzierenden Unternehmen mit einer so großen Produktpalette wie Gigaset und so vielen neuen Projekten in 2019 steht und fällt der wirtschaftliche Erfolg auch mit dem Controlling – egal ob auf Projekt- oder Unternehmensebene“, sagt Vorstandsvorsitzender Klaus Weßing. „Wir sind in den Vorbereitungen für den Markstart einer ganzen Reihe neuer Produkte für 2019 und haben uns ganz bewusst dafür entschieden, einem Experten aus der operativen Ebene bis auf Weiteres die Verantwortung für den Finanzbereich zu übertragen. Thomas Schuchardt hat in den letzten zwei Jahren bei uns im Unternehmen bewiesen, dass er weitsichtig und kostenbewusst das Kerngeschäft managen und gleichzeitig den Vorstand bei der Entwicklung der neuen Produktbereiche unterstützen kann.“

Thomas Schuchardt ist seit 1. Januar 2017 Senior Vice President Controlling bei Gigaset. In der produzierenden Gigaset Communications GmbH hat er den erfolgreichen Start zahlreicher neuer Produkte in den Bereichen, Phones, Smartphones, Smart Home und Professional begleitet. Der 45-jährige verfügt über umfangreiche Finanzerfahrung. Vor seinem Eintritt bei Gigaset arbeitete er in verschiedenen Großunternehmen wie E.ON, Hochtief und Saint-Gobain in führenden Positionen in den Bereichen Controlling und Finanzen und bringt dies in seine neue Aufgabe mit ein.

Ausblick 2018 bestätigt
Die Gigaset AG bestätigt zudem erneut den am 26.11.2018 angepassten Ausblick für 2018, insbesondere den unveränderten Ausblick auf EBITDA-Ebene. Hier wird unverändert ein Korridor zwischen 20 und 28 Mio. Euro erwartet.

„Das vierte Quartal hat sich aktuell gut entwickelt und auch das Weihnachtsgeschäft verläuft bislang vielversprechend. Für uns geht das Jahr umsatzseitig bis zum 31.12.2018 – wir werden jeden Tag nutzen“, so Klaus Weßing. „Besonders erfreulich ist, dass sich in den drei strategischen Feldern Smartphones, Smart Home und Professional ein Wachstum gegenüber dem Vorjahr 2018 abzeichnet.“

Produktplanung 2019 steht
Gigaset hat sich damit im Jahr 2018 immer stärker in den neuen Bereichen jenseits der Phones aufgestellt. Die Produkte werden zunehmend digital. Für 2019 sind zahlreiche Neuheiten geplant – vom Home-Hub über intelligente Freisprechlösungen bis hin zu verstärkten Aktivitäten im Bereich Digitale Dienste.

Am 30.04.2019 wird die Gigaset AG im Rahmen der Bilanzpressekonferenz die Zahlen für das Geschäftsjahr 2018 vorstellen.

« zurück zur ÜbersichtTop