Gigaset AG trauert um Bernhard Riedel

München, 24. Januar 2019 - Bernhard Riedel, Aufsichtsratsvorsitzender der Gigaset AG, ist heute überraschend in München gestorben. Bernhard Riedel wurde 57 Jahre alt.

Gigaset AG CEO Klaus Weßing zum Tod von Bernhard Riedel: „Die Nachricht über den Tod von Bernhard Riedel hat uns zutiefst getroffen. Unsere Gedanken sind in dieser schweren Zeit vor allem bei Herrn Riedels Familie und seinen engen Freunden. Mit Herrn Riedel verliert die Gigaset nicht nur seinen langjährigen Aufsichtsratsvorsitzen, sondern auch eine der Personen, die die Veränderung der Gesellschaft während der letzten Jahre wesentlich mit begleitet und beraten hat. Herr Riedel hat sich in sämtlichen Belangen stets mit ganzer Kraft für das Unternehmen, dem er persönlich tief verbunden war, eingesetzt.“

Bernhard Riedel gehörte seit 2005 dem Aufsichtsrat der Gigaset AG an. Am 22. März 2013 übernahm er den Vorsitz.

Auch die Kolleginnen und Kollegen des Aufsichtsrats Ulrich Burkhardt, Helvin Wong, Flora Shiu, Paolo Vittorio Di Fraia und Xiaojian Huang und betrauern den Verlust zutiefst. Helvin Wong, bislang stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrats zu der Nachricht: „Auch unsere Gedanken sind in diesen Stunden bei der Familie von Bernhard Riedel. Wir trauern um den Verlust eines geachteten Kollegen, hoch verdienter Persönlichkeit für Gigaset und wertvollen Freundes.“

Der Aufsichtsrat wird seine Aufgaben unter Leitung des stellvertretenden Vorsitzenden Helvin Wong unverändert wahrnehmen. Frau Barbara Münch ist das von der Hauptversammlung gewählte Ersatzmitglied und somit ab dem heutigen Tage Mitglied des Aufsichtsrates.

« zurück zur ÜbersichtTop