Gigaset fließen aus erfolgreicher Platzierung von Kapitalerhöhung und Wandelschuldverschreibung rund EUR 33,9 Mio. zu

München, den 15. Juli 2014 – Im Rahmen der am 14. Juli 2014 planmäßig beendeten Bezugsangebote der Gigaset AG (ISIN DE0005156004) wurden 3,5% der Bezugsrechte auf Aktien sowie 1,5% der Bezugsrechte auf Wandelschuldverschreibungen ausgeübt.

Die nicht aufgrund der Ausübung von Bezugsrechten gezeichneten 24.178.308 neue Aktien und 9.337.935 Schuldverschreibungen werden von der Goldin Fund Pte. Ltd., Singapur, zum Bezugspreis von EUR 1,00 neuer Aktie bzw. je Schuldverschreibung erworben. Die Gesellschaft fließt daher der geplante Nettoemissionserlös in Höhe von insgesamt EUR 33,9 Mio. aus der Ausgabe neuer Aktien und der Schuldverschreibungen zu.

Mit Eintrag der Durchführung der Kapitalerhöhung in das Handelsregister, der am oder um den 22. Juli 2014 erwartet wird, erhöht sich die Gesamtzahl der ausgegebenen Aktien auf 121.498.092 Stück. Darin sind 46.828 Aktien enthalten, die seit dem 1. Januar 2014 infolge ausgeübter Wandlungsrechte aus der Wandelschuldverschreibung 2013 aus bedingtem Kapital ausgegeben wurden und noch nicht im Handelsregister eingetragen sind.

Die Lieferung der neuen Aktien wird voraussichtlich am 23. Juli 2014 erfolgen, frühestens jedoch nach deren Börsenzulassung. An diesem Tag sollen auch die neuen Aktien in die bestehende Notierung im Regulierten Markt (Prime Standard) an der Frankfurter Wertpapierbörse einbezogen werden. Die Schuldverschreibungen werden voraussichtlich ebenfalls am 23. Juli 2014 geliefert.

Dieses Dokument dient ausschließlich Werbezwecken und stellt keinen Prospekt dar. Insbesondere stellt dieses Dokument kein Angebot zum Verkauf von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten von Amerika (USA) oder in anderen Jurisdiktionen dar, in denen diese Beschränkungen unterliegen könnte. Die in diesem Dokument erwähnten Wertpapiere dürfen in den USA nur mit vorheriger Registrierung oder aufgrund einer Ausnahmeregelung gemäß den Vorschriften des Securities Act von 1933 in der jeweils gültigen Fassung verkauft werden. Die Gigaset AG beabsichtigt nicht, das Angebot der Wertpapiere gänzlich oder zum Teil in den USA zu registrieren oder ein öffentliches Angebot von Wertpapieren in den USA noch anderswo, außer in Deutschland, durchzuführen.


Die Gigaset AG, München, ist ein international agierendes Unternehmen im Bereich der Kommunikationstechnologie. Die Gesellschaft ist Europas Marktführer bei DECT-Telefonen. Weltweit rangiert der Premiumanbieter mit etwa 1.400 Mitarbeitern und Vertriebsaktivitäten in circa 70 Ländern ebenfalls an führender Stelle. Unter der Bezeichnung Gigaset pro entwickelt und vertreibt das Unternehmen weiterhin innovative Businesstelefonielösungen für kleine und mittelständische Unternehmen. Die Gesellschaft ist auch im Bereich Smart Home aktiv. Unter ‘Gigaset elements‘ werden zukunftsweisende, Cloud-basierte Produkte und Lösungen für intelligentes Wohnen entwickelt und vertrieben.

Die Gigaset AG ist im Prime Standard der Deutschen Börse notiert und unterliegt damit den höchsten Transparenzanforderungen. Die Aktien werden an der Frankfurter Wertpapierbörse unter dem Symbol GGS (ISIN: DE0005156004) gehandelt.

« zurück zur ÜbersichtTop