Service für Gigaset MobileDock LM550

Gigaset MobileDock LM550
Willkommen beim Kundenservice für Ihr Gigaset MobileDock LM550. Auf dieser Seite finden Sie Antworten zu häufig gestellten Fragen. Sowohl Bedienungsanleitungen wie auch Soft- und Firmware stehen zum herunterladen bereit. Ebenfalls finden Sie hier Videotutorials, die Ihnen bei der Einrichtung helfen. Wenn Ihr Produkt einen Defekt aufweist, können Sie Ihr Gigaset MobileDock LM550 zur Reparatur anmelden. Außerdem finden Sie hier ubehör für Ihr Gigaset MobileDock LM550. Sollten Sie nach Produkten für Ihr Gigaset MobileDock LM550 suchen, finden Sie Informationen dazu in unserer Kompatibilitätsdatenbank. Hier finden Sie auch Hilfestellung zum Registrieren Ihres Gigaset MobileDock LM550 mit anderen Geräten.

Antworten auf häufig gestellte Fragen

Sie haben Fragen zu Ihrem Gigaset Produkt? Hier erhalten Sie Antworten.

Top 10 FAQs

  • Anleitung zur Aktualisierung der MobileDock-Firmware auf die Version 45 zur vollen Unterstützung von iOS 10.
  • Folgende Geräte wurden getestet:

    DECT Telefone

    Manufacturer Model Support
    Alcatel Versatis XL350 Voice Duo Profil "DECT Telefon 1" über die APP auswählen. Ein Ruf an alle DECT Mobilteile wird über Ruf an "9" eingestellt. Voreingestellt ist "1", der Ruf an das erste Mobilteil.
    Deutsche Telekom Sinus A206 Comfort Profil "DECT Telefon 1" über die APP auswählen. Ein Ruf an alle DECT Mobilteile wird über Ruf an "9" eingestellt. Voreingestellt ist "1", der Ruf an das erste Mobilteil.
    Grundig D530P Profil "DECT Telefon 1" über die APP auswählen. Ein Ruf an alle DECT Mobilteile wird über Ruf an "9" eingestellt. Voreingestellt ist "1", der Ruf an das erste Mobilteil.
    Panasonic KX-TG7521G Profil "DECT Telefon 1" über die APP auswählen. Ruf an alle DECT Mobilteile wird nicht unterstützt. Voreingestellt ist "1", der Ruf an das erste Mobilteil.
    KX-TG8611 Profil "DECT Telefon 1" über die APP auswählen. Ruf an alle DECT Mobilteile wird nicht unterstützt. Voreingestellt ist "1", der Ruf an das erste Mobilteil.
    KX-TGE210 Profil "DECT Telefon 1" über die APP auswählen. Ruf an alle DECT Mobilteile wird nicht unterstützt. Voreingestellt ist "1", der Ruf an das erste Mobilteil.
    Philips CD685 Profil "DECT Telefon 2" über die APP auswählen. Ruf an alle DECT Mobilteile wird nicht unterstützt. Voreingestellt ist "1", der Ruf an das erste Mobilteil.
    D6001B Profil "DECT Telefon 1" über die APP auswählen. Ruf an alle DECT Mobilteile wird nicht unterstützt. Voreingestellt ist "1", der Ruf an das erste Mobilteil.

     

    DECT Routers

     

    Manufacturer Model Support
    AVM FritzBox WLAN Fon 7390 Profil "DECT Router 1" über die APP auswählen. Ein Ruf an alle DECT Mobilteile ist über Ruf an "**9" voreingestellt. Ein Ruf an einzelne DECT Mobilteile kann gemäß Herstellerangaben des Routers eingestellt werden. Üblicherweise ruft "**610" das erste DECT Mobilteil.
    FritzBox 7490 Profil "DECT Router 1" über die APP auswählen. Ein Ruf an alle DECT Mobilteile ist über Ruf an "**9" voreingestellt. Ein Ruf an einzelne DECT Mobilteile kann gemäß Herstellerangaben des Routers eingestellt werden. Üblicherweise ruft "**610" das erste DECT Mobilteil.
    Deutsche Telekom Speedport W724 Typ A Profil "DECT Router 2" über die APP auswählen. Ein Ruf an alle DECT Mobilteile ist über Ruf an "*" voreingestellt. Ein Ruf an einzelne DECT Mobilteile kann gemäß Herstellerangaben des Routers eingestellt werden. Üblicherweise ruft "1" das erste DECT Mobilteil.
    Speedport W724 Typ C Profil "DECT Router 2" über die APP auswählen. Ein Ruf an alle DECT Mobilteile ist über Ruf an "*" voreingestellt. Ein Ruf an einzelne DECT Mobilteile kann gemäß Herstellerangaben des Routers eingestellt werden. Üblicherweise ruft "1" das erste DECT Mobilteil.
    Speedport Neo Profil "DECT Router 2" über die APP auswählen. Ein Ruf an alle DECT Mobilteile ist über Ruf an "*" voreingestellt. Ein Ruf an einzelne DECT Mobilteile kann gemäß Herstellerangaben des Routers eingestellt werden. Üblicherweise ruft "1" das erste DECT Mobilteil.
    Speedport Hybrid Profil "DECT Router 2" über die APP auswählen. Ein Ruf an alle DECT Mobilteile ist über Ruf an "*" voreingestellt. Ein Ruf an einzelne DECT Mobilteile kann gemäß Herstellerangaben des Routers eingestellt werden. Üblicherweise ruft "1" das erste DECT Mobilteil.
    TP-LINK Archer VR900v Profil "DECT Router 2" über die APP auswählen. Ein Ruf an alle DECT Mobilteile ist über Ruf an "*" voreingestellt. Ein Ruf an einzelne DECT Mobilteile kann gemäß Herstellerangaben des Routers eingestellt werden. Üblicherweise ruft "1" das erste DECT Mobilteil.
  • An Gigaset Basen sind die Grundfunktionen nach der DECT- und Bluetooth-Anmeldung ohne weitere Konfiguration gegeben. Eingehende Gespräche am Smartphone werden an alle angemeldeten DECT Mobilteile weitergeleitet.

    Wird MobileDock z.B. an anderen Basen oder Routern betrieben, oder soll nur ein DECT Mobilteil klingeln, benötigen Sie die MobileDock APP, erhältlich im Google bzw. Apple APP store.Technische Vorrausetzungen sind Smartphones mit Version Android 4.4 / iOS 7 oder höher, Bluetooth 4.0.

  • MobileDock benötigt zur Anzeige von Kontaktnamen die Freigabe für den Zugriff auf die Smartphone Kontakte.
    Android: 'Kontaktfreigabe' unter Einstellung - Bluetooth - Einstellungen für MobileDock aktivieren.
    iOS: 'Synchronisieren' unter Einstellungen - Bluetooth - Einstellungen für MobileDock aktivieren.

  • MobileDock kann zeitgleich einen Ruf von einem der verbundenen Smartphones an DECT Mobilteile weiterleiten. Ein am anderen Smartphone anstehender Ruf wird ausschließlich am Smartphone signalisiert.

  • Voraussetzung zur erfolgreichen Verbindung der APP zum MobileDock ist eine Bluetooth 4.0 Verbindung. Das Smartphone muss Bluetooth 4.0 unterstützen (verfügbar seit den Betriebssystem Versionen seit iOS7 und Android 4.4).

    • MobileDock APP auf dem Smartphone installieren.

      Verwenden des MobileDock Einrichtungsassistenten.

      Für die DECT Verbindung beachten sie die Herstellerangaben des Routers, DECT Telefons.

      Wählen sie ein Profil aus.

      Testen sie die Rufweiterleitung indem sie ihr Smartphone anrufen und am DECT Telefon annehmen, die Sprachverbindung prüfen.

      Falls das gewählte Profil nicht funktioniert, versuchen sie es bitte mit einem weiteren.

     

     

  • Dies kann der Fall sein falls an der Basis an der das MobileDock angemeldet ist keine weiteren Mobilteile angemeldet sind. Bitte melden sie an der Basis mindestens ein Mobilteil an.


  • MobileDock ist wie ein Bluetooth Headset mit dem Smartphone verbunden. Abhängig vom benutzten Smartphone kann es passieren das Audiodaten auf das DECT System umgeleitet werden. Um dies zu unterbinden ist vorher die Bluetooth Verbindung wie folgt zu trennen:

    Verlassen der Bluetooth Reichweite. (Verbindungsstatus wird am Smartphone angezeigt.)
       Oder
    Ausschalten von BT am Smartphone.
       Oder
    Drücken der Ein / Aus Taste an der MobileDock (alle Smartphone Verbindungen werden getrennt!)

     

     

  • An IP DECT Basen (z.B. C430 IP, GO-Box 100) wird dieses Verhalten mit einem der nächsten SW updates behoben.

alle FAQ nach Themen

  • A
    • Anrufumleitung
      • MobileDock kann zeitgleich einen Ruf von einem der verbundenen Smartphones an DECT Mobilteile weiterleiten. Ein am anderen Smartphone anstehender Ruf wird ausschließlich am Smartphone signalisiert.

    • App
      • Anleitung zur Aktualisierung der MobileDock-Firmware auf die Version 45 zur vollen Unterstützung von iOS 10.
      • Voraussetzung zur erfolgreichen Verbindung der APP zum MobileDock ist eine Bluetooth 4.0 Verbindung. Das Smartphone muss Bluetooth 4.0 unterstützen (verfügbar seit den Betriebssystem Versionen seit iOS7 und Android 4.4).

      • Seit Android 6 ist Bluetooth LE (Low Energy) mit dem Standort-Dienst verknüpft. Die APP nutzt Bluetooth LE um sich mit MobileDock zu verbinden. Daher wird die Berechtigung den aktivierten Standort-Dienst zu nutzen benötigt, auch wenn der Standort dabei nicht abgefragt wird.

      • Die Unterstützung dieser Funktionalität an IP DECT Basen ist momentan in Vorbereitung und wird in einem der nächsten SW updates zur Verfügung gestellt.

      • Dies kann der Fall sein falls an der Basis an der das MobileDock angemeldet ist keine weiteren Mobilteile angemeldet sind. Bitte melden sie an der Basis mindestens ein Mobilteil an.

      • An IP DECT Basen (z.B. C430 IP, GO-Box 100) wird dieses Verhalten mit einem der nächsten SW updates behoben.

      • Eine neue Firmware wird in der MobileDock APP angekündigt. Das Firmeware update wird über die MobileDock APP gesteuert. Voraussetzungen am Smartphone sind:

        •MobileDock APP installiert.
        •Bluetooth Tethering (persönlicher Hotspot) am Smartphone verfügbar und aktiviert.
        •Datenverbindung über WLAN oder Mobile Daten Netz. iOS erlaubt Bluetooth Tethering nur über Mobile Daten Verbindung.

        Starten des Firmware updates über die MobileDock APP.

        Bluetooth Tethering aktivieren sie in der Regel:

        Android: Einstellungen / VPN / Tethering & Mobiler Hotspot / BT-Tethering

        iOS: "Einstellungen" / "Persönlicher Hotspot" (Es muss eine Datenfähige SIM-Karte / Vertrag vorliegen. Mobile Daten Verbindung muss eingerichtet sein.)

        Die Tethering Funktion kann am Smartphone wieder deaktiviert werden sobald die Software-Aktualisierung abgeschlossen wurde. Abhängig vom Mobilfunk-Vertrag können beim Software-Update über das Mobilnetz additive Kosten entstehen.

  • B
    • Bluetooth
      • Mit der MobileDock APP können Sie MobileDock konfigurieren und die BT Reichweite auf ~10m erhöhen.
        (Hinweis: Rufe mit dem Smartphone sind umständlicher, da der Audiopfad auch in größerer Entfernung zum DECT Telefon geleitet ist. Sie müssen den Audiopfad per Smartphone Menü zum Smartphone zurücknehmen.)

      • Seit Android 6 ist Bluetooth LE (Low Energy) mit dem Standort-Dienst verknüpft. Die APP nutzt Bluetooth LE um sich mit MobileDock zu verbinden. Daher wird die Berechtigung den aktivierten Standort-Dienst zu nutzen benötigt, auch wenn der Standort dabei nicht abgefragt wird.

      • MobileDock ist wie eine Bluetooth-Freisprecheinrichtung mit dem Smartphone verbunden. Die Sprachsteuerung im Smartphone nutzt diese Verbindung um hierüber zu antworten.

        Um dies zu unterbinden ist vorher die Bluetooth Verbindung wie folgt zu trennen:

        Verlassen der Bluetooth Reichweite. (Verbindungsstatus wird am Smartphone angezeigt.)
            Oder
        Ausschalten von BT am Smartphone. 
            Oder
        Drücken der Ein / Aus Taste an der MobileDock (alle Smartphone Verbindungen werden getrennt!)

      • In vielen Fällen hilft es die Bluetooth Funktionalität am Smartphone einmal aus- und wieder einzuschalten.

      • Da das MobileDock wie eine Bluetooth-Freisprecheinrichtung mit dem Smartphone verbunden ist, schaltet das Smartphone bestehende Gespräche auf das MobileDock um sobald es in Reichweite kommt (ähnlich einer PKW-Freisprecheinrichtung).
        - Das Gespräch kann am Smartphone zurückgeholt werden
        - Das Gespräch kann an klingelnden DECT Mobilteilen angenommen und fortgeführt werden
        - Durch Verlassen der Bluetooth-Reichweite des MobileDock wird das Gespräch zum Smartphone zurückgeschaltet

      • MobileDock benötigt zur Anzeige von Kontaktnamen die Freigabe für den Zugriff auf die Smartphone Kontakte.
        Android: 'Kontaktfreigabe' unter Einstellung - Bluetooth - Einstellungen für MobileDock aktivieren.
        iOS: 'Synchronisieren' unter Einstellungen - Bluetooth - Einstellungen für MobileDock aktivieren.

      • Beim Zurücksetzen oder beim löschen eines Smartphones werden die Bluetooth-Anmelde-Informationen nur auf dem MobileDock gelöscht. Das MobileDock muss am Smartphone manuell aus der Liste der gekoppelten Geräte entfernt werden.

      • Bis zu 5 Bluetooth Geräte können mit MobileDock gekoppelt werden. Davon können zwei parallel mit MobileDock verbunden sein

  • I
    • Installation / Konfiguration
      • Setzen Sie die System PIN der DECT Basis auf „0000“.

          Oder

        Verwenden Sie die MobileDock APP inklusive der Einrichtungsfunktion.

         

         

      • Voraussetzung zur erfolgreichen Verbindung der APP zum MobileDock ist eine Bluetooth 4.0 Verbindung. Das Smartphone muss Bluetooth 4.0 unterstützen (verfügbar seit den Betriebssystem Versionen seit iOS7 und Android 4.4).

        • MobileDock APP auf dem Smartphone installieren.

          Verwenden des MobileDock Einrichtungsassistenten.

          Für die DECT Verbindung beachten sie die Herstellerangaben des Routers, DECT Telefons.

          Wählen sie ein Profil aus.

          Testen sie die Rufweiterleitung indem sie ihr Smartphone anrufen und am DECT Telefon annehmen, die Sprachverbindung prüfen.

          Falls das gewählte Profil nicht funktioniert, versuchen sie es bitte mit einem weiteren.

         

         

      • Wenn die beiden gekoppelten Smartphones eine aktive Bluetooth Verbindung zu MobileDock haben kann aus technischen Gründen kein weiteres Smartphone gekoppelt werden. Soll ein weiteres Smartphone gekoppelt werden muss die Bluetooth Verbindung von einem bereits gekoppelten und verbundenen Smartphone getrennt werden (z.B. Bluetooth an diesem Smartphone abschalten).

      • MobileDock benötigt zur Anzeige von Kontaktnamen die Freigabe für den Zugriff auf die Smartphone Kontakte.
        Android: 'Kontaktfreigabe' unter Einstellung - Bluetooth - Einstellungen für MobileDock aktivieren.
        iOS: 'Synchronisieren' unter Einstellungen - Bluetooth - Einstellungen für MobileDock aktivieren.

      • An Gigaset Basen sind die Grundfunktionen nach der DECT- und Bluetooth-Anmeldung ohne weitere Konfiguration gegeben. Eingehende Gespräche am Smartphone werden an alle angemeldeten DECT Mobilteile weitergeleitet.

        Wird MobileDock z.B. an anderen Basen oder Routern betrieben, oder soll nur ein DECT Mobilteil klingeln, benötigen Sie die MobileDock APP, erhältlich im Google bzw. Apple APP store.Technische Vorrausetzungen sind Smartphones mit Version Android 4.4 / iOS 7 oder höher, Bluetooth 4.0.

      • Bei Systemen mit angeschlossenem Repeater muss die Anmeldung der MobileDock direkt an der Basis erfolgen, damit sie erfolgreich ist. Anschließend kann die vergrößerte Reichweite durch den Repeater genutzt werden.

      • Bis zu 5 Bluetooth Geräte können mit MobileDock gekoppelt werden. Davon können zwei parallel mit MobileDock verbunden sein

      • Theoretisch soviele, wie Mobilteil-Anmeldeplätze vorhanden sind. Zur sinnvollen Nutzung sollte jedoch mindestens ein DECT Mobilteil angemeldet sein.

  • K
    • Kompatibilität / Zubehör
      • Folgende Geräte wurden getestet:

        DECT Telefone

        Manufacturer Model Support
        Alcatel Versatis XL350 Voice Duo Profil "DECT Telefon 1" über die APP auswählen. Ein Ruf an alle DECT Mobilteile wird über Ruf an "9" eingestellt. Voreingestellt ist "1", der Ruf an das erste Mobilteil.
        Deutsche Telekom Sinus A206 Comfort Profil "DECT Telefon 1" über die APP auswählen. Ein Ruf an alle DECT Mobilteile wird über Ruf an "9" eingestellt. Voreingestellt ist "1", der Ruf an das erste Mobilteil.
        Grundig D530P Profil "DECT Telefon 1" über die APP auswählen. Ein Ruf an alle DECT Mobilteile wird über Ruf an "9" eingestellt. Voreingestellt ist "1", der Ruf an das erste Mobilteil.
        Panasonic KX-TG7521G Profil "DECT Telefon 1" über die APP auswählen. Ruf an alle DECT Mobilteile wird nicht unterstützt. Voreingestellt ist "1", der Ruf an das erste Mobilteil.
        KX-TG8611 Profil "DECT Telefon 1" über die APP auswählen. Ruf an alle DECT Mobilteile wird nicht unterstützt. Voreingestellt ist "1", der Ruf an das erste Mobilteil.
        KX-TGE210 Profil "DECT Telefon 1" über die APP auswählen. Ruf an alle DECT Mobilteile wird nicht unterstützt. Voreingestellt ist "1", der Ruf an das erste Mobilteil.
        Philips CD685 Profil "DECT Telefon 2" über die APP auswählen. Ruf an alle DECT Mobilteile wird nicht unterstützt. Voreingestellt ist "1", der Ruf an das erste Mobilteil.
        D6001B Profil "DECT Telefon 1" über die APP auswählen. Ruf an alle DECT Mobilteile wird nicht unterstützt. Voreingestellt ist "1", der Ruf an das erste Mobilteil.

         

        DECT Routers

         

        Manufacturer Model Support
        AVM FritzBox WLAN Fon 7390 Profil "DECT Router 1" über die APP auswählen. Ein Ruf an alle DECT Mobilteile ist über Ruf an "**9" voreingestellt. Ein Ruf an einzelne DECT Mobilteile kann gemäß Herstellerangaben des Routers eingestellt werden. Üblicherweise ruft "**610" das erste DECT Mobilteil.
        FritzBox 7490 Profil "DECT Router 1" über die APP auswählen. Ein Ruf an alle DECT Mobilteile ist über Ruf an "**9" voreingestellt. Ein Ruf an einzelne DECT Mobilteile kann gemäß Herstellerangaben des Routers eingestellt werden. Üblicherweise ruft "**610" das erste DECT Mobilteil.
        Deutsche Telekom Speedport W724 Typ A Profil "DECT Router 2" über die APP auswählen. Ein Ruf an alle DECT Mobilteile ist über Ruf an "*" voreingestellt. Ein Ruf an einzelne DECT Mobilteile kann gemäß Herstellerangaben des Routers eingestellt werden. Üblicherweise ruft "1" das erste DECT Mobilteil.
        Speedport W724 Typ C Profil "DECT Router 2" über die APP auswählen. Ein Ruf an alle DECT Mobilteile ist über Ruf an "*" voreingestellt. Ein Ruf an einzelne DECT Mobilteile kann gemäß Herstellerangaben des Routers eingestellt werden. Üblicherweise ruft "1" das erste DECT Mobilteil.
        Speedport Neo Profil "DECT Router 2" über die APP auswählen. Ein Ruf an alle DECT Mobilteile ist über Ruf an "*" voreingestellt. Ein Ruf an einzelne DECT Mobilteile kann gemäß Herstellerangaben des Routers eingestellt werden. Üblicherweise ruft "1" das erste DECT Mobilteil.
        Speedport Hybrid Profil "DECT Router 2" über die APP auswählen. Ein Ruf an alle DECT Mobilteile ist über Ruf an "*" voreingestellt. Ein Ruf an einzelne DECT Mobilteile kann gemäß Herstellerangaben des Routers eingestellt werden. Üblicherweise ruft "1" das erste DECT Mobilteil.
        TP-LINK Archer VR900v Profil "DECT Router 2" über die APP auswählen. Ein Ruf an alle DECT Mobilteile ist über Ruf an "*" voreingestellt. Ein Ruf an einzelne DECT Mobilteile kann gemäß Herstellerangaben des Routers eingestellt werden. Üblicherweise ruft "1" das erste DECT Mobilteil.
  • P
    • Problemlösungen
      • Anleitung zur Aktualisierung der MobileDock-Firmware auf die Version 45 zur vollen Unterstützung von iOS 10.
      • Die Zeit für die Annahme eines Rufs durch den Smartphone Anrufbeantworter ist vom Mobil-Netzbetreiber abhängig. Bitte kontaktieren Sie ihren Mobil-Netzbetreiber für nähere Informationen zum Ändern der Zeit für die Annahme.

      • MobileDock ist wie ein Bluetooth Headset mit dem Smartphone verbunden. Abhängig von der benutzten APP (Siri) und dem Smartphone kann es passieren das Audiodaten auf das DECT System umgeleitet werden. Um dies zu unterbinden ist vorher die Bluetooth Verbindung wie folgt zu trennen:

        Verlassen der Bluetooth Reichweite. (Verbindungsstatus wird am Smartphone angezeigt.)
             Oder
        Ausschalten von BT am Smartphone.
             Oder
        Drücken der Ein / Aus Taste an der MobileDock (alle Smartphone Verbindungen werden getrennt!)

         

         

      • Die Unterstützung dieser Funktionalität an IP DECT Basen ist momentan in Vorbereitung und wird in einem der nächsten SW updates zur Verfügung gestellt.

      • Dies kann der Fall sein falls an der Basis an der das MobileDock angemeldet ist keine weiteren Mobilteile angemeldet sind. Bitte melden sie an der Basis mindestens ein Mobilteil an.

      • An IP DECT Basen (z.B. C430 IP, GO-Box 100) wird dieses Verhalten mit einem der nächsten SW updates behoben.

      • MobileDock benötigt zur Anzeige von Kontaktnamen die Freigabe für den Zugriff auf die Smartphone Kontakte.
        Android: 'Kontaktfreigabe' unter Einstellung - Bluetooth - Einstellungen für MobileDock aktivieren.
        iOS: 'Synchronisieren' unter Einstellungen - Bluetooth - Einstellungen für MobileDock aktivieren.

      • Beim Zurücksetzen oder beim löschen eines Smartphones werden die Bluetooth-Anmelde-Informationen nur auf dem MobileDock gelöscht. Das MobileDock muss am Smartphone manuell aus der Liste der gekoppelten Geräte entfernt werden.


      • MobileDock ist wie ein Bluetooth Headset mit dem Smartphone verbunden. Abhängig vom benutzten Smartphone kann es passieren das Audiodaten auf das DECT System umgeleitet werden. Um dies zu unterbinden ist vorher die Bluetooth Verbindung wie folgt zu trennen:

        Verlassen der Bluetooth Reichweite. (Verbindungsstatus wird am Smartphone angezeigt.)
           Oder
        Ausschalten von BT am Smartphone.
           Oder
        Drücken der Ein / Aus Taste an der MobileDock (alle Smartphone Verbindungen werden getrennt!)

         

         

      • MobileDock kann zeitgleich einen Ruf von einem der verbundenen Smartphones an DECT Mobilteile weiterleiten. Ein am anderen Smartphone anstehender Ruf wird ausschließlich am Smartphone signalisiert.

  • S
    • Software Update
      • Anleitung zur Aktualisierung der MobileDock-Firmware auf die Version 45 zur vollen Unterstützung von iOS 10.
      • - Zuerst blinkt die weiße LED (Flash löschen)
        - Dann blinkt die blaue LED (Tethering / Persönlichen Hotspot aktivieren)
        - Dann blinken die weiße und die blaue LED wechselweise (Download)
        - Dann blinken die weiße und die blaue LED gleichzeitig (Installation)
        Nach Abschluß des Updates leuchtet die weiße LED wieder dauerhaft. Die blaue LED leuchtet sobald die Bluetooth Verbindung zum Smartphone wieder hergestellt ist.

      • Eine neue Firmware wird in der MobileDock APP angekündigt. Das Firmeware update wird über die MobileDock APP gesteuert. Voraussetzungen am Smartphone sind:

        •MobileDock APP installiert.
        •Bluetooth Tethering (persönlicher Hotspot) am Smartphone verfügbar und aktiviert.
        •Datenverbindung über WLAN oder Mobile Daten Netz. iOS erlaubt Bluetooth Tethering nur über Mobile Daten Verbindung.

        Starten des Firmware updates über die MobileDock APP.

        Bluetooth Tethering aktivieren sie in der Regel:

        Android: Einstellungen / VPN / Tethering & Mobiler Hotspot / BT-Tethering

        iOS: "Einstellungen" / "Persönlicher Hotspot" (Es muss eine Datenfähige SIM-Karte / Vertrag vorliegen. Mobile Daten Verbindung muss eingerichtet sein.)

        Die Tethering Funktion kann am Smartphone wieder deaktiviert werden sobald die Software-Aktualisierung abgeschlossen wurde. Abhängig vom Mobilfunk-Vertrag können beim Software-Update über das Mobilnetz additive Kosten entstehen.

      • Ein Update kann bis zu ca. 10 Minuten dauern, es werden dabei ca. 1,2 MegaByte an Daten geladen und über das Smartphone zum MobileDock übertragen.

    • Systemvoraussetzungen
      • An Gigaset Basen sind die Grundfunktionen nach der DECT- und Bluetooth-Anmeldung ohne weitere Konfiguration gegeben. Eingehende Gespräche am Smartphone werden an alle angemeldeten DECT Mobilteile weitergeleitet.

        Wird MobileDock z.B. an anderen Basen oder Routern betrieben, oder soll nur ein DECT Mobilteil klingeln, benötigen Sie die MobileDock APP, erhältlich im Google bzw. Apple APP store.Technische Vorrausetzungen sind Smartphones mit Version Android 4.4 / iOS 7 oder höher, Bluetooth 4.0.

Downloads

Hier erhalten Sie Bedienungsanleitungen und Software-Updates.

Reparatur online einleiten

Über Ihr Benutzerkonto haben Sie die Möglichkeit, Ihre registrierten Gigaset Produkte online zur Reparatur anzumelden.
Nach erfolgreicher Garantieprüfung senden wir Ihnen ein Retourenlabel per E-Mail zu. Mt diesem haben Sie die Möglichkeit, Ihr Gerät kostenlos an uns einzusenden.

Kompatibilität prüfen

Kombinieren Sie Gigaset Mobilteile und Basisstationen bzw. Router mit DECT-Funktion.
Zur Produktauswahl
Prüfen Sie die Kompatibilität zwischen Mobilteilen und Basisstationen anhand ausgewälter Funktionen.
Zur Funktionsauswahl

Nicht fündig geworden?

Kontaktieren Sie den Gigaset Kundenservice für persönliche Hilfestellung.