Service für Gigaset S810H

Gigaset S810H
Willkommen beim Kundenservice für Ihr Gigaset S810H. Auf dieser Seite finden Sie Antworten zu häufig gestellten Fragen. Sowohl Bedienungsanleitungen wie auch Soft- und Firmware stehen zum herunterladen bereit. Ebenfalls finden Sie hier Videotutorials, die Ihnen bei der Einrichtung helfen. Wenn Ihr Produkt einen Defekt aufweist, können Sie Ihr Gigaset S810H zur Reparatur anmelden. Außerdem finden Sie hier ubehör für Ihr Gigaset S810H. Sollten Sie nach Produkten für Ihr Gigaset S810H suchen, finden Sie Informationen dazu in unserer Kompatibilitätsdatenbank. Hier finden Sie auch Hilfestellung zum Registrieren Ihres Gigaset S810H mit anderen Geräten.

Antworten auf häufig gestellte Fragen

Sie haben Fragen zu Ihrem Gigaset Produkt? Hier erhalten Sie Antworten.

Top 10 FAQs

  • Erste Schritte zur Fehlerbehebung
  • Zugelassene Akkus:

    Verwenden Sie für Gigaset Mobilteile ausschließlich die von Gigaset zugelassenen Akkus. Der hohe Qualitätsstandard gewährt eine sichere Verwendung und lange Lebensdauer.
    NiMh Rundzellen vom Typ AAA können in unserem Gigaset Online Shop erworben werden.


    Liste der zugelassenen und empfohlenen Akkus:

    Akku Typ  

    Hersteller

     
     

    Spannung
    [V]

     
     

    Kapazität
    [mA]

     
     

    Modelname

     
     

    NiMH AAA

     
     

    SHP

     
     

    1,2

     
     

    300

     
     

    44AAAJ300

     
     

    NiMH AAA

     
     

    Suppo

     
     

    1,2

     
     

    300

     
     

    HSY-AAA0.35-C

     
     

    NiMH AAA

     
     

    GP

     
     

    1,2

     
     

    400

     
     

    XSRHCD43C001

     
     

    NiMH AAA

     
     

    SHP

     
     

    1,2

     
     

    400

     
     

    44AAAJ400

     
     

    NiMH AAA

     
     

    Suppo

     
     

    1,2

     
     

    400

     
     

    HSY-AAA0.40-C

     
     

    NiMH AAA

     
     

    GP

     
     

    1,2

     
     

    550

     
     

    XSRHCH53D007

     
     

    NiMH AAA

     
     

    SHP

     
     

    1,2

     
     

    550

     
     

    44AAAJ550

     
     

    NiMH AAA

     
     

    Suppo

     
     

    1,2

     
     

    550

     
     

    HSY-AAA0.55-C

     
     

    NiMH AAA

     
     

    GP

     
     

    1,2

     
     

    650

     
     

    XSRHC073D001

     
     

    NiMH AAA

     
     

    SHP

     
     

    1,2

     
     

    650

     
     

    44AAAJ700

     
     

    NiMH AAA

     
     

    Suppo

     
     

    1,2

     
     

    650

     
     

    HSY-AAA0.65-C

     
      NiMH AAA    

    GP

     
     

    1,2

     
     

    750

     
     

    XSRHCH73D000

     
     

    NiMH AAA

     
     

    SHP

     
     

    1,2

     
     

    750

     
     

    44AAAJ800

     
     

    NiMH AAA

     
     

    Suppo

     
     

    1,2

     
     

    750

     
     

    HSY-AAA0.75-C

     
     

     

     
     

     

     
     

     

     
     

     

     
     

     

     
     

    NiMH AA

     
     

    GP

     
     

    1,2

     
     

    1200

     
     

    GP130AAHCR

     
     

    NiMH AA

     
     

    SHP

     
     

    1,2

     
     

    1200

     
     

    50AAJ1200

     
     

    NiMH AA

     
     

    Suppo

     
     

    1,2

     
     

    1200

     
     

    HSY-AA1.25-C

  • Ihr Gigaset-Telefon ist im Lieferzustand so eingestellt, dass die Rufnummer des Anrufers im Display angezeigt wird. Sie selbst müssen keine weiteren Einstellungen an Ihrem Gigaset-Telefon vornehmen. Sollte die Rufnummer dennoch nicht angezeigt werden, kann dies folgende Ursachen haben:

    - Sie haben CLIP bei Ihrem Netzanbieter nicht beauftragt oder
    - Ihr Telefon ist über eine Telefonanlage/einen Router mit integrierter Telefonanlage (Gateway) angeschlossen, die/der nicht alle Informationen weiterleitet.

    Ist Ihr Telefon über eine Telefonanlage/ein Gateway angeschlossen?
    Dies erkennen Sie daran, dass sich zwischen Telefon und Telefon-Hausanschluss ein weiteres Gerät befindet, z. B. eine TK-Anlage, ein Gateway etc.
    Häufig hilft hier schon ein Rücksetzen:
    - Ziehen Sie kurz den Netzstecker Ihrer Telefonanlage!
    - Stecken Sie ihn anschließend wieder ein und warten Sie, bis das Gerät neu gestartet ist.

    Wenn die Rufnummer immer noch nicht angezeigt wird:
    Überprüfen Sie die Einstellungen in Ihrer Telefonanlage hinsichtlich Rufnummernanzeige (CLIP) und aktivieren Sie ggf. diese Funktion. Suchen Sie dazu in der Bedienungsanleitung des Gerätes nach CLIP (oder einer alternativen Bezeichnung wie Rufnummernübermittlung, Rufnummernübertragung, Anrufanzeige,...). Informieren Sie sich ggf. beim Hersteller dieser Anlage.

    Wenn auch das nicht zum Erfolg führt, stellt ggf. der Netzanbieter dieser Rufnummer CLIP nicht zur Verfügung.

    Ist die Rufnummernanzeige beim Netzanbieter beauftragt?
    Prüfen Sie, ob Ihr Anbieter die Rufnummernanzeige (CLIP) unterstützt und die Funktion für Sie freigeschaltet ist. Wenden Sie sich ggf. an Ihren Anbieter

  • Damit Ihr Gigaset Mobilteil mit dem Rechner kommunizieren kann, muss das Programm Gigaset QuickSync für Windows auf Ihrem Rechner installiert sein (kostenloser Download unter https://www.gigaset.com/de/de/cms/PageQuickSync.html).

    Ein Firmware-Update der Mobilteilsoftware wird derzeit nur von der Gigaset QuickSync für Windows Betriebsysteme unterstützt. Mit Gigaset QuickSync für MacOS ist ein Firmware-Update lediglich beim Gigaset SL910H möglich.

     

    Die Aktualisierung ist nur über eine USB-Verbindung möglich. Via Bluetooth wird diese Funktion nicht unterstützt!

     

    Sofern Ihr Mobilteil das Aktualisieren der Firmware unterstützt und ihr PC mit dem Internet verbunden ist, sucht Gigaset QuickSync täglich automatisch nach einem neuen Firmwarestand. Wenn eine neue Firmware verfügbar ist, schlägt Gigaset QuickSync eine Aktualisierung vor. Diese Funktion können Sie in der QuickSync Software durch Deaktivieren der Checkbox "Im Internet nach neuer Firmware suchen und mitteilen, ob die Firmware im Mobilteil aktualisiert werden kann." unter dem Menüpunkt Einstellungen - Firmware... in der Gigaset QuickSync ausschalten.

     

    Sie können auch manuell nach neuer Firmware suchen:

    • Verbinden Sie Telefon und PC über ein USB Datenkabel
    • Starten Sie am PC das Programm „Gigaset QuickSync“.
    • Stellen Sie die Verbindung zum Mobilteil her.
    • Rufen Sie über das Hauptmenü der QuickSync den Punkt Firmware aktualisieren  auf.

     

    Der Firmware Update wird gestartet. Der Update-Vorgang kann bis zu 10 Minuten dauern (ohne Download-Zeit). Unterbrechen Sie die Prozedur nicht und entfernen Sie nicht das USB Datenkabel.
    Die Daten werden zunächst vom Update Server aus dem Internet geladen. Die Zeit dafür hängt von der Geschwindigkeit Ihrer Internetverbindung ab.
    Das Display Ihres Telefons wird ausgeschaltet, die Nachrichten-Taste und die Abheben-Taste blinken. Nach Fertigstellen des Updates startet Ihr Telefon automatisch neu.

  • Um die Kompatibilität zwischen Gigaset Mobilteil und Ihrem Router zu prüfen öffnen Sie bitte unsere Kompatibilitätsdatenbank.

    Dort werden Ihnen die wichtigsten Funktionen der verschiedenen Gerätekombinationen angezeigt.

     

     

     

  • Es ist praktisch unmöglich, bei einem NiCd- oder NiMH-Akku durch eine schnelle Messung die Akkukapazität oder den Ladezustand zu bestimmen. Es ist für das Lademanagement der Gigasets nur möglich, ganz leere oder ganz volle (gerade geladene) Akkus an der Spannung zu erkennen. In den meisten Fällen wird die Anzeige aber 1/3 oder 2/3 anzeigen, da man aufgrund der flachen Entladekennlinie, der Temperaturabhängigkeit der Spannung und der verschiedenen Akkutypen den Ladezustand nicht eindeutig erkennen kann.

  • Es ist eine neue Firmware Version (053) für die Mobilteile SL400H, S79H und S810 verfügbar.

     

    Folgende Funktionen werden verbessert/unterstützt:

    • Verbesserungen für den Betrieb an Mehrzellensystemen
    • Bei Betrieb an Alcatel-Anlagen wird CLIP-Anzeige bei ankommenden Ruf unterstützt
    • Update ab dieser Version auch mit einem MAC-PC möglich
  • Das Aktualisieren der Firmware ist nur über ein USB Datenkabel möglich. Via Bluetooth wird diese Funktion nicht unterstützt.

  • Damit ein Bild zusätzlich zur Rufnummer im Display angezeigt wird müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

     

    • Ein Bild muss im Media Pool des Gerätes abgespeichert sein (via Gigaset QuickSync)
    • Einem Telefonbucheintrag muss dieses Bild zugeordnet werden.
    • Der Anrufer muss seine Rufnummer übertragen und darf diese nicht unterdrücken.
    • Vom Netzanbieter muss die Anzeige der Rufnummern für eingehende Anrufe unterstützt werden und diese Funktion (CLIP) muss aktiviert sein.


    Wichtiger Hinweis:

     

    Wenn ein Mobilteil mit Picture-CLIP-Funktion an einer älteren Basis betrieben wird kann es zu Inkompatibilitäten kommen, wodurch - trotz Beachtung der oberen Punkte - kein Bild im Display angezeigt wird.

     

    Bitte schauen Sie in unseren Kompatibilitätsdatenbank nach, ob die Funktion in Ihrer gewählten Kombination möglich ist.

     

    https://www.gigaset.com/de/de/cms/PageCustomerServicesCompatibility.html


  • Ob Bluetooth®-Geräte miteinander kommunizieren können, ist eine Frage der unterstützten Bluetooth® Profile. Es ist wichtig, dass sie für die verschiedenen Funktionen die gleichen Profile unterstützen und verwenden. 

    Das Gigaset unterstützt das Headset Profil und Handsfree Profil für die Kommunikation mit einem Headset.

    Sie können somit Headsets an Ihrem Gigaset betreiben, die über das Headset oder das Handsfree Profil verfügen. Sind beide Profile verfügbar, wird über das Handsfree Profil kommuniziert.

    Bekannte BT-Headsets, welche nicht korrekt mit den Gigasets S810H, S820H and SL400H arbeiten:
    - Jabra Wave BT 3.0 (100-93050000-60)

alle FAQ nach Themen

  • A
    • Akku
      • Das Entladen sollte bei Raumtemperatur erfolgen. Bei Temperaturen unter 0° C lässt die Kapazität der Akkus stark nach.


        Das Laden sollte möglichst im Bereich von 10 – 35°C erfolgen, da dort die Akkus am meisten Kapazität aufnehmen können.


        Bei NiMH-Akkus unterbricht das Mobilteil das Laden bei Temperaturen über 45°, bei LiIon-Akkus unter 5° C und über 40°-45° C, da die Akkus außerhalb dieser Temperaturen nicht geladen werden dürfen.

      • Nickel Zink Akkus sind für den Gebrauch in Gigaset-Mobilteilen nicht geeignet.

      • Es ist praktisch unmöglich, bei einem NiCd- oder NiMH-Akku durch eine schnelle Messung die Akkukapazität oder den Ladezustand zu bestimmen. Es ist für das Lademanagement der Gigasets nur möglich, ganz leere oder ganz volle (gerade geladene) Akkus an der Spannung zu erkennen. In den meisten Fällen wird die Anzeige aber 1/3 oder 2/3 anzeigen, da man aufgrund der flachen Entladekennlinie, der Temperaturabhängigkeit der Spannung und der verschiedenen Akkutypen den Ladezustand nicht eindeutig erkennen kann.

      • Zugelassene Akkus:

        Verwenden Sie für Gigaset Mobilteile ausschließlich die von Gigaset zugelassenen Akkus. Der hohe Qualitätsstandard gewährt eine sichere Verwendung und lange Lebensdauer.
        NiMh Rundzellen vom Typ AAA können in unserem Gigaset Online Shop erworben werden.


        Liste der zugelassenen und empfohlenen Akkus:

        Akku Typ  

        Hersteller

         
         

        Spannung
        [V]

         
         

        Kapazität
        [mA]

         
         

        Modelname

         
         

        NiMH AAA

         
         

        SHP

         
         

        1,2

         
         

        300

         
         

        44AAAJ300

         
         

        NiMH AAA

         
         

        Suppo

         
         

        1,2

         
         

        300

         
         

        HSY-AAA0.35-C

         
         

        NiMH AAA

         
         

        GP

         
         

        1,2

         
         

        400

         
         

        XSRHCD43C001

         
         

        NiMH AAA

         
         

        SHP

         
         

        1,2

         
         

        400

         
         

        44AAAJ400

         
         

        NiMH AAA

         
         

        Suppo

         
         

        1,2

         
         

        400

         
         

        HSY-AAA0.40-C

         
         

        NiMH AAA

         
         

        GP

         
         

        1,2

         
         

        550

         
         

        XSRHCH53D007

         
         

        NiMH AAA

         
         

        SHP

         
         

        1,2

         
         

        550

         
         

        44AAAJ550

         
         

        NiMH AAA

         
         

        Suppo

         
         

        1,2

         
         

        550

         
         

        HSY-AAA0.55-C

         
         

        NiMH AAA

         
         

        GP

         
         

        1,2

         
         

        650

         
         

        XSRHC073D001

         
         

        NiMH AAA

         
         

        SHP

         
         

        1,2

         
         

        650

         
         

        44AAAJ700

         
         

        NiMH AAA

         
         

        Suppo

         
         

        1,2

         
         

        650

         
         

        HSY-AAA0.65-C

         
          NiMH AAA    

        GP

         
         

        1,2

         
         

        750

         
         

        XSRHCH73D000

         
         

        NiMH AAA

         
         

        SHP

         
         

        1,2

         
         

        750

         
         

        44AAAJ800

         
         

        NiMH AAA

         
         

        Suppo

         
         

        1,2

         
         

        750

         
         

        HSY-AAA0.75-C

         
         

         

         
         

         

         
         

         

         
         

         

         
         

         

         
         

        NiMH AA

         
         

        GP

         
         

        1,2

         
         

        1200

         
         

        GP130AAHCR

         
         

        NiMH AA

         
         

        SHP

         
         

        1,2

         
         

        1200

         
         

        50AAJ1200

         
         

        NiMH AA

         
         

        Suppo

         
         

        1,2

         
         

        1200

         
         

        HSY-AA1.25-C

  • B
    • Bluetooth
      • Bitte überprüfen Sie, sofern das Zubehör noch nicht am Gigaset Mobilteil betrieben wurde, ob eine der vom Mobilteil unterstützten Bluetooth-Protokolle unterstützt werden:

         

        • Headset Profile (zur Nutzung des Bluetooth Headsets)
        • Handsfree Profile (zur Nutzung des Bluetooth Headsets)
        • Serial Port Profile (für die Verbindung zum PC)
        • OBject EXchange Profile (OBEX) für den Transfer von Adressbucheinträgen (vCards)

         

        Sollte das Zubehör bereits installiert gewesen sein, löschen Sie bitte die Registrierung aus dem Gigaset.

        • Bluetooth Menü
        • Bekannte Geräte
        • Markieren des Zubehörs, z.B. Headset
        • Optionen
        • Eintrag löschen

         

        Sollte eine Anmeldung des Zubehörs weiterhin nicht funktionieren, löschen Sie bitte alle artgleichen Geräte aus der Liste des Gigaset Mobilteils (z.B. alle Headset Einträge, am Symbol erkennbar).

        Ist auch danach keine Anmeldung des Zubehörs möglich, überprüfen Sie bitte, ob es für das Zubehör eine Reset-Funktion gibt, und führen diese aus. Bitte beachten Sie, dass u.U. bereits getätigte Einstellungen hinterher gelöscht sind.

         

        Möchten Sie ein Headset an Ihrem Mobilteil verwenden, das bereits an einem anderen Gerät (z.B. an einem Mobiltelefon) angemeldet ist, deaktivieren Sie bitte diese Verbindung bevor Sie die Anmeldeprozedur starten.

      • Bitte melden Sie das Zubehör zuvor von Ihrem Mobilteil ab, bevor Sie es wieder anmelden.

         

        • - Bluetooth Menü
        • - Bekannte Geräte
        • - Markieren des Zubehörs, z.B. Headset
        • - Optionen
        • - Eintrag löschen

         

        Sollte eine Anmeldung des Zubehörs weiterhin nicht funktionieren, überprüfen Sie bitte, ob es für das Zubehör eine Reset-Funktion gibt, und führen diese aus. Bitte beachten Sie, dass u.U. bereits getätigte Einstellungen hinterher gelöscht sind.

      • Ist Bluetooth aktiviert und wird das mitgelieferte USB Datenkabel an die Anschlussbuchse angesteckt, wird Bluetooth automatisch deaktiviert.

        Bei einer bestehenden Bluetooth Sprachverbindung wird Bluetooth erst nach deren Beendigung deaktiviert.

        Bei einer bestehenden Bluetooth Datenverbindung ist das Verhalten von der Gegenstelle abhängig.

        Bluetooth wird wieder automatisch aktiviert, wenn das USB Datenkabel abgezogen wird.

        Ist Bluetooth deaktiviert und wird das USB Datenkabel angesteckt, so ist eine Bluetooth Aktivierung nicht möglich.

      • Das Aktualisieren der Firmware ist nur über ein USB Datenkabel möglich. Via Bluetooth wird diese Funktion nicht unterstützt.

      • Ist Bluetooth aktiviert und wird das mitgelieferte USB Datenkabel an die Anschlussbuchse angesteckt, wird Bluetooth automatisch deaktiviert.

        Bei einer bestehenden Bluetooth Sprachverbindung wird Bluetooth erst nach deren Beendigung deaktiviert.

        Bei einer bestehenden Bluetooth Datenverbindung ist das Verhalten von der Gegenstelle abhängig.

        Bluetooth wird wieder automatisch aktiviert, wenn das USB Datenkabel abgezogen wird.

        Ist Bluetooth deaktiviert und wird das USB Datenkabel angesteckt, so ist eine Bluetooth Aktivierung nicht möglich.

      • Wenn Sie einen Adressbucheintrag im VCard Format von einem Mobiltelefon zu einem

        Gigaset Mobilteil übertragen wollen, so ist dies grundsätzlich möglich. Ein im Mobiltelefon gespeichertes Foto wird allerdings nicht vom Gigaset Mobilteil übernommen.

      • Voraussetzungen zum Weiterführen eines Gespräches am Bluetooth-Headset:

        Bluetooth ist aktiviert und die Verbindung zwischen Bluetooth-Headset und Mobilteil ist aufgebaut.

        Wahl wurde durch das Mobilteil eingeleitet

        Abheben-Taste des Headsets drücken; der Verbindungsaufbau zum Mobilteil kann bis zu 5 Sekunden dauern.

         

        Für weitere Details zu Ihrem Headset, siehe zugehörige Bedienungsanleitung.

      • Ein ankommendes Gespräch wird auch am Headset signalisiert und kann auch durch die Annehmen-Taste am Headset (siehe Bedienungsanleitung des Herstellers) sofort angenommen werden.

        Wird das Gespräch zunächst am Mobilteil angenommen, und soll anschließend am Headset fortgeführt werden, muss ebenfalls nur die Annehmen-Taste gedrückt werden.

        Der Transfer des Gesprächs zum Headset kann in diesem Fall allerdings zwischen 3 und 5 Sekunden in Anspruch nehmen.

        Innerhalb dieser Zeit sollte die Annehmen Taste am Headset kein 2. Mal gedrückt werden, da dies als Beendigung des Gesprächs interpretiert werden könnte.

      • Ob Bluetooth®-Geräte miteinander kommunizieren können, ist eine Frage der unterstützten Bluetooth® Profile. Es ist wichtig, dass sie für die verschiedenen Funktionen die gleichen Profile unterstützen und verwenden. 

        Das Gigaset unterstützt das Headset Profil und Handsfree Profil für die Kommunikation mit einem Headset.

        Sie können somit Headsets an Ihrem Gigaset betreiben, die über das Headset oder das Handsfree Profil verfügen. Sind beide Profile verfügbar, wird über das Handsfree Profil kommuniziert.

        Bekannte BT-Headsets, welche nicht korrekt mit den Gigasets S810H, S820H and SL400H arbeiten:
        - Jabra Wave BT 3.0 (100-93050000-60)

      • Ob Bluetooth®-Geräte miteinander kommunizieren können, ist eine Frage der unterstützten Bluetooth® Profile. Es ist wichtig, dass sie für die verschiedenen Funktionen die gleichen Profile unterstützen und verwenden.

        Die Gigaset SL78H  / SL400H / S810H / S820 / S850H / SL910H Mobilteile arbeiten mit dem Bluetooth® 2.1-Standard und unterstützen die folgenden Bluetooth® Profile:

        Serial Port Profil (SPP) für die Datenkommunikation mit dem PC.
        Headset Profil (HSP) und Handsfree Profil (HFP) für die Kommunikation mit einem Headset.
        OBject EXchange Profile (OBEX) für den Transfer von Adressbucheinträgen (vCards).

        Bekannte BT-Headsets, welche nicht korrekt mit einem Gigaset S810H, S820H and SL400H arbeiten:
        - Jabra Wave BT 3.0 (100-93050000-60)

      • Wie die Verbindung zwischen Ihrem PC und dem Gigaset Mobilteil eingerichtet wird, hängt im wesentlichen von dem von Ihnen eingesetzten Bluetooth Adapter an Ihrem PC ab. Stellen Sie sicher, dass vor der Einrichtung alle Kabel vom Gigaset Mobilteil entfernt wurden und es nicht in der Ladestation steht.

        Nun müssen Ihr PC-Bluetooth Gerät und das Gigaset Mobilteil miteinander gepaart werden. Um dies zu erreichen starten Sie die Einrichtungssoftware Ihres PC-Bluetooth Gerätes, und suchen Sie nach neuen Bluetooth Geräten in der Umgebung.

        Sofern sich das Gigaset innerhalb der Bluetooth-Reichweite von maximal 10 Metern befindet, sollte dieses nun gefunden werden. Den Bluetooth-Namen des Gigaset Mobilteil können Sie in den Bluetooth Einstellungen des Gigasets ändern oder anzeigen lassen.

        Nachdem Ihr PC das Mobilteil gefunden hat, muss für die weitere Kommunikation ein Sicherheitscode vereinbart werden. In der Regel erhalten Sie nun eine Abfrage mit mehreren Optionen für den Umgang mit dem Sicherheitscode. Verwenden Sie bitte die Option, die Ihnen eine manuelle Eingabe eines Codes erlaubt. Tragen Sie dann einen beliebigen mehrstelligen Zahlencode ein, z.B. 0000.

        Sofort meldet sich Ihr Gigaset Mobilteil mit dem Hinweis, den vereinbarten Sicherheitscode einzugeben. Bitte geben Sie nun hier den zuvor von Ihnen am PC eingetragenen Sicherheitscode ein: 0000.

        Wurde der Code vom Mobilteil akzeptiert, erhalten Sie die Abfrage, ob das gefundene Gerät (der PC) in die Liste der bekannten Geräte aufgenommen werden soll. Dies können Sie mit Ja bestätigen.

        Die Paarung wurde erfolgreich durchgeführt.

      • Sie können 1 Bluetooth-Headset am Mobilteil anmelden. Zusätzlich können Sie bis zu 5

        Datengeräte (PC, PDA) anmelden, um Telefonbucheinträge als vCard zu übermitteln und zu empfangen oder Daten mit dem Rechner auszutauschen.

      • Es können bis zu 500 Telefonbucheinträge als

        VCards gesendet/empfangen werden.

        • Koppeln eines Bluetooth-Headsets
        • Austauschen von Adressbucheinträgen (als VCards).
        • Empfang von Adressbucheinträgen von einem zweiten Bluetooth Gerät (z.B. Mobiltelefon, PDA)
        • Versand von Adressbucheinträgen zu einem zweiten Bluetooth Gerät (z.B. Mobiltelefon, PDA)
        • Kopieren von Kontakten vom PC in das Adressbuch des Gigaset Mobilteils mit Hilfe der QuickSync Software

         

        Hinweise zu den einzelnen Funktionen:

         

        Headset Betrieb:

        Ein ausgehendes Gespräch wird nicht direkt auf das Headset übergeben. Die Verbindung zum Gesprächspartner muss wie üblich über die Senden Taste des Mobilteils oder die Freisprechtaste hergestellt werden. Drücken Sie danach kurz auf die Annehmen-/Auflegentaste des Headsets, um das Gespräch über das Headset zu führen.

        Beachten Sie die unterstützten Profile für den Headset Betrieb. Das Gigaset Mobilteil unterstützt das Headset- und Handsfree Profil.

         

        VCard Übertragung:

        Beim Empfangen von Bluetootheinträgen kann es zu Problemen kommen, wenn Sie mehrere Einträge in einem Block markieren und zum Gigaset Gerät senden. Sollte dies bei Ihnen auftreten, senden Sie die Einträge bitte einzeln zum Gigaset Mobilteil.

        Fotos werden vom Gigsaet Mobilteil nicht übernommen, da die Datenmenge für den begrenzten Speicher des Gigaset Mobilteils zu groß werden könnte.

        In einigen Fällen kommt es zu Abbrüchen, wenn die VCard ein Foto enthält. Einzige Option ist dann die Übertragung ohne Foto durchzuführen.

    • Betrieb eines Gigaset an Routern
      • Ihr Gigaset-Telefon ist im Lieferzustand so eingestellt, dass die Rufnummer des Anrufers im Display angezeigt wird. Sie selbst müssen keine weiteren Einstellungen an Ihrem Gigaset-Telefon vornehmen. Sollte die Rufnummer dennoch nicht angezeigt werden, kann dies folgende Ursachen haben:

        - Sie haben CLIP bei Ihrem Netzanbieter nicht beauftragt oder
        - Ihr Telefon ist über eine Telefonanlage/einen Router mit integrierter Telefonanlage (Gateway) angeschlossen, die/der nicht alle Informationen weiterleitet.

        Ist Ihr Telefon über eine Telefonanlage/ein Gateway angeschlossen?
        Dies erkennen Sie daran, dass sich zwischen Telefon und Telefon-Hausanschluss ein weiteres Gerät befindet, z. B. eine TK-Anlage, ein Gateway etc.
        Häufig hilft hier schon ein Rücksetzen:
        - Ziehen Sie kurz den Netzstecker Ihrer Telefonanlage!
        - Stecken Sie ihn anschließend wieder ein und warten Sie, bis das Gerät neu gestartet ist.

        Wenn die Rufnummer immer noch nicht angezeigt wird:
        Überprüfen Sie die Einstellungen in Ihrer Telefonanlage hinsichtlich Rufnummernanzeige (CLIP) und aktivieren Sie ggf. diese Funktion. Suchen Sie dazu in der Bedienungsanleitung des Gerätes nach CLIP (oder einer alternativen Bezeichnung wie Rufnummernübermittlung, Rufnummernübertragung, Anrufanzeige,...). Informieren Sie sich ggf. beim Hersteller dieser Anlage.

        Wenn auch das nicht zum Erfolg führt, stellt ggf. der Netzanbieter dieser Rufnummer CLIP nicht zur Verfügung.

        Ist die Rufnummernanzeige beim Netzanbieter beauftragt?
        Prüfen Sie, ob Ihr Anbieter die Rufnummernanzeige (CLIP) unterstützt und die Funktion für Sie freigeschaltet ist. Wenden Sie sich ggf. an Ihren Anbieter

      • Um die Kompatibilität zwischen Gigaset Mobilteil und Ihrem Router zu prüfen öffnen Sie bitte unsere Kompatibilitätsdatenbank.

        Dort werden Ihnen die wichtigsten Funktionen der verschiedenen Gerätekombinationen angezeigt.

         

         

         

  • E
  • F
    • Firmware Update
      • Ein Update über eine Bluetooth Verbindung ist leider nicht gewährleistet.

        Das Aktualisieren der Firmware des Mobilteils ist nur über die Mini-USB Verbindung am Mobilteil möglich.

        Sie können ein Standard USB Datenkabel (z.B. von einer Digital-Kamera) mit USB Mini-B-Stecker anschließen, um Ihr Mobilteil mit einem PC zu verbinden.

        Damit Ihr Mobilteil mit dem Rechner kommunizieren kann, muss das Programm „Gigaset QuickSync“ auf Ihrem Rechner installiert sein (kostenloser Download HIER.)


        Firmware Update durchführen:

        • Verbinden Sie Telefon und PC über ein USBDatenkabel.
        • Starten Sie am PC das Programm „Gigaset QuickSync“.
        • Stellen Sie die Verbindung zum Mobilteil her.
        • Rufen Sie über [Einstellungen] →[Geräteeigenschaften] die Registerkarte [Gerät] auf.
        • Klicken Sie auf [Firmware aktualisieren].

         

        Der Firmware Update wird gestartet.

        Der Update-Vorgang kann bis zu 10Minuten dauern (ohne Download-Zeit).

        Unterbrechen Sie die Prozedur nicht und entfernen Sie nicht das USB Datenkabel.

        Die Daten werden zunächst vom Update Server aus dem Internet geladen. Die Zeit dafür hängt von der Geschwindigkeit Ihrer Internetverbindung ab.

        Das Display Ihres Telefons wird ausgeschaltet, die Nachrichten-Taste und die Abheben-Taste blinken.

        Nach Fertigstellen des Updates startet Ihr Telefon automatisch neu.


         

         

      • Es ist eine neue Firmware Version (053) für die Mobilteile SL400H, S79H und S810 verfügbar.

         

        Folgende Funktionen werden verbessert/unterstützt:

        • Verbesserungen für den Betrieb an Mehrzellensystemen
        • Bei Betrieb an Alcatel-Anlagen wird CLIP-Anzeige bei ankommenden Ruf unterstützt
        • Update ab dieser Version auch mit einem MAC-PC möglich
      • Was ist zu tun, wenn das Update der Mobilteil-Software fehlgeschlagen hat bzw. unterbrochen wurde?
      • Was ist zu tun, wenn die Freisprech-Taste und die Nachrichten-Taste geichzeitig blinken?
      • Damit Ihr Gigaset Mobilteil mit dem Rechner kommunizieren kann, muss das Programm Gigaset QuickSync für Windows auf Ihrem Rechner installiert sein (kostenloser Download unter https://www.gigaset.com/de/de/cms/PageQuickSync.html).

        Ein Firmware-Update der Mobilteilsoftware wird derzeit nur von der Gigaset QuickSync für Windows Betriebsysteme unterstützt. Mit Gigaset QuickSync für MacOS ist ein Firmware-Update lediglich beim Gigaset SL910H möglich.

         

        Die Aktualisierung ist nur über eine USB-Verbindung möglich. Via Bluetooth wird diese Funktion nicht unterstützt!

         

        Sofern Ihr Mobilteil das Aktualisieren der Firmware unterstützt und ihr PC mit dem Internet verbunden ist, sucht Gigaset QuickSync täglich automatisch nach einem neuen Firmwarestand. Wenn eine neue Firmware verfügbar ist, schlägt Gigaset QuickSync eine Aktualisierung vor. Diese Funktion können Sie in der QuickSync Software durch Deaktivieren der Checkbox "Im Internet nach neuer Firmware suchen und mitteilen, ob die Firmware im Mobilteil aktualisiert werden kann." unter dem Menüpunkt Einstellungen - Firmware... in der Gigaset QuickSync ausschalten.

         

        Sie können auch manuell nach neuer Firmware suchen:

        • Verbinden Sie Telefon und PC über ein USB Datenkabel
        • Starten Sie am PC das Programm „Gigaset QuickSync“.
        • Stellen Sie die Verbindung zum Mobilteil her.
        • Rufen Sie über das Hauptmenü der QuickSync den Punkt Firmware aktualisieren  auf.

         

        Der Firmware Update wird gestartet. Der Update-Vorgang kann bis zu 10 Minuten dauern (ohne Download-Zeit). Unterbrechen Sie die Prozedur nicht und entfernen Sie nicht das USB Datenkabel.
        Die Daten werden zunächst vom Update Server aus dem Internet geladen. Die Zeit dafür hängt von der Geschwindigkeit Ihrer Internetverbindung ab.
        Das Display Ihres Telefons wird ausgeschaltet, die Nachrichten-Taste und die Abheben-Taste blinken. Nach Fertigstellen des Updates startet Ihr Telefon automatisch neu.

  • H
    • Hinweise zur Rufnummernanzeige (CLIP)
      • Ihr Gigaset-Telefon ist im Lieferzustand so eingestellt, dass die Rufnummer des Anrufers im Display angezeigt wird. Sie selbst müssen keine weiteren Einstellungen an Ihrem Gigaset-Telefon vornehmen. Sollte die Rufnummer dennoch nicht angezeigt werden, kann dies folgende Ursachen haben:

        - Sie haben CLIP bei Ihrem Netzanbieter nicht beauftragt oder
        - Ihr Telefon ist über eine Telefonanlage/einen Router mit integrierter Telefonanlage (Gateway) angeschlossen, die/der nicht alle Informationen weiterleitet.

        Ist Ihr Telefon über eine Telefonanlage/ein Gateway angeschlossen?
        Dies erkennen Sie daran, dass sich zwischen Telefon und Telefon-Hausanschluss ein weiteres Gerät befindet, z. B. eine TK-Anlage, ein Gateway etc.
        Häufig hilft hier schon ein Rücksetzen:
        - Ziehen Sie kurz den Netzstecker Ihrer Telefonanlage!
        - Stecken Sie ihn anschließend wieder ein und warten Sie, bis das Gerät neu gestartet ist.

        Wenn die Rufnummer immer noch nicht angezeigt wird:
        Überprüfen Sie die Einstellungen in Ihrer Telefonanlage hinsichtlich Rufnummernanzeige (CLIP) und aktivieren Sie ggf. diese Funktion. Suchen Sie dazu in der Bedienungsanleitung des Gerätes nach CLIP (oder einer alternativen Bezeichnung wie Rufnummernübermittlung, Rufnummernübertragung, Anrufanzeige,...). Informieren Sie sich ggf. beim Hersteller dieser Anlage.

        Wenn auch das nicht zum Erfolg führt, stellt ggf. der Netzanbieter dieser Rufnummer CLIP nicht zur Verfügung.

        Ist die Rufnummernanzeige beim Netzanbieter beauftragt?
        Prüfen Sie, ob Ihr Anbieter die Rufnummernanzeige (CLIP) unterstützt und die Funktion für Sie freigeschaltet ist. Wenden Sie sich ggf. an Ihren Anbieter

  • P
    • Picture Clip
      • Damit ein Bild zusätzlich zur Rufnummer im Display angezeigt wird müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

         

        • Ein Bild muss im Media Pool des Gerätes abgespeichert sein (via Gigaset QuickSync)
        • Einem Telefonbucheintrag muss dieses Bild zugeordnet werden.
        • Der Anrufer muss seine Rufnummer übertragen und darf diese nicht unterdrücken.
        • Vom Netzanbieter muss die Anzeige der Rufnummern für eingehende Anrufe unterstützt werden und diese Funktion (CLIP) muss aktiviert sein.


        Wichtiger Hinweis:

         

        Wenn ein Mobilteil mit Picture-CLIP-Funktion an einer älteren Basis betrieben wird kann es zu Inkompatibilitäten kommen, wodurch - trotz Beachtung der oberen Punkte - kein Bild im Display angezeigt wird.

         

        Bitte schauen Sie in unseren Kompatibilitätsdatenbank nach, ob die Funktion in Ihrer gewählten Kombination möglich ist.

         

        https://www.gigaset.com/de/de/cms/PageCustomerServicesCompatibility.html


  • S
    • Software Update
      • Damit Ihr Gigaset Mobilteil mit dem Rechner kommunizieren kann, muss das Programm Gigaset QuickSync für Windows auf Ihrem Rechner installiert sein (kostenloser Download unter https://www.gigaset.com/de/de/cms/PageQuickSync.html).

        Ein Firmware-Update der Mobilteilsoftware wird derzeit nur von der Gigaset QuickSync für Windows Betriebsysteme unterstützt. Mit Gigaset QuickSync für MacOS ist ein Firmware-Update lediglich beim Gigaset SL910H möglich.

         

        Die Aktualisierung ist nur über eine USB-Verbindung möglich. Via Bluetooth wird diese Funktion nicht unterstützt!

         

        Sofern Ihr Mobilteil das Aktualisieren der Firmware unterstützt und ihr PC mit dem Internet verbunden ist, sucht Gigaset QuickSync täglich automatisch nach einem neuen Firmwarestand. Wenn eine neue Firmware verfügbar ist, schlägt Gigaset QuickSync eine Aktualisierung vor. Diese Funktion können Sie in der QuickSync Software durch Deaktivieren der Checkbox "Im Internet nach neuer Firmware suchen und mitteilen, ob die Firmware im Mobilteil aktualisiert werden kann." unter dem Menüpunkt Einstellungen - Firmware... in der Gigaset QuickSync ausschalten.

         

        Sie können auch manuell nach neuer Firmware suchen:

        • Verbinden Sie Telefon und PC über ein USB Datenkabel
        • Starten Sie am PC das Programm „Gigaset QuickSync“.
        • Stellen Sie die Verbindung zum Mobilteil her.
        • Rufen Sie über das Hauptmenü der QuickSync den Punkt Firmware aktualisieren  auf.

         

        Der Firmware Update wird gestartet. Der Update-Vorgang kann bis zu 10 Minuten dauern (ohne Download-Zeit). Unterbrechen Sie die Prozedur nicht und entfernen Sie nicht das USB Datenkabel.
        Die Daten werden zunächst vom Update Server aus dem Internet geladen. Die Zeit dafür hängt von der Geschwindigkeit Ihrer Internetverbindung ab.
        Das Display Ihres Telefons wird ausgeschaltet, die Nachrichten-Taste und die Abheben-Taste blinken. Nach Fertigstellen des Updates startet Ihr Telefon automatisch neu.

Downloads

Hier erhalten Sie Bedienungsanleitungen und Software-Updates.

Bedienungsanleitungen
Firmware
Software
  • QuickSync Version 8.6 (64 bit Version)

    Gigaset QuickSync für Windows

    Gigaset QuickSync zur schnellen und leichten Synchronisation des PC-Adressbuchs mit dem Gigaset Mobilteil oder Tischtelefon.

    NEU: Cloud-Synchronisation mit GoogleTM-Kontakten

    Mit dieser Software lassen sich bequem Ihre Adressdaten von Google™-Kontakten, Microsoft® Outlook®, Windows®-Kontakte (Windows® Vista, Windows® 7 oder Windows® 8) mit dem Gigaset Mobilteil über Bluetooth®, Datenkabel oder Netzwerk (LAN) synchronisieren.

     

    Generelle Informationen 

    Unterstützte Betriebssystemversionen 

    • Windows® Vista (64 bit)
    • Windows® 7 (64 bit)
    • Windows® 8 und 8.1 (64 bit)
    • Windows® 10 (64 bit)

     

     Synchronisation mit folgenden Diensten/Programmen: 

    • Google™ Kontakte (Cloud-Service im Internet)
    • Windows® Kontakte (auf Windows® Vista, Windows® 7 und Windows® 8/8.1 und Windows® 10)
    • Microsoft® Outlook® 2007, 2010, 2013 und 2016 (alle in 32 bit Version)

     

    Leistungsmerkmale der Gigaset QuickSync für Windows® Software: 

    • Schnelle Synchronisation zwischen Ihrem PC Adressbuch und Gigaset Mobilteil oder Tischtelefon
    • Download von Klingeltönen, Screensaver und Picture Clips
    • Unterstützt alle (nicht kopiergeschützte) Musikformate - Midi und Real Sounds (z.B. MP3, AAC, …). Automatische Konvertierung in G.722 Format während des Downloads
    • Klingelton Editor: Wählen Sie, wie viele Sekunden des Titels auf das Mobilteil übertragen werden sollen
    • Bild Editor: Einfache Wahl eines Bildausschnittes, der auf das Mobilteil übertragen werden soll
    • Automatische Bildübertragung aus Outlook® Kontakten ins Adressbuch (nur für SL910H, S820H, S850H, S850HX, SL450H, SL450HX, SL350H, SL360HS, SL390HX, T480HX, CL660HX and S650H PRO, SL750H PRO)

    - Bilder in Outlook® Kontakten werden automatisch mit dem Gigaset Adressbuch verknüpft
    - Verfügbar für Kontaktbilder in Outlook® 2007, 2010, 2013 und 2016 (32 bit Version); bis zu 244 Bilder werden synchronisiert
    - volle Auflösung mit Kontaktbildern ab Outlook® 2010, vorherige Versionen liefern Bilder mit reduzierter Auflösung

    • Unterstützung von mehreren Mobilteilen mit jeweils eigenen Namen

     

    CTI-Funktionalität (Telefonie-Modus):

    • Unterstützung des Windows® Telefonie Interface z.B. zum Wählen direkt aus Outlook® Kontakten
    • Eingehende Gespräche werden am PC angezeigt
    • CTI über Bluetooth für SL910H, S820H, SL78H, SL400H, S800H, S810H, S850H, S850HX, SL450H, SL450HX, SL360HS, T480HX and SL610H PRO, S510H PRO, S650H PRO, SL750H PRO
    • CTI über USB für S79H, CL660H, CL660HX, CL690H, CL690HX und SL350H
    • CTI über Ethernet für DL500A, DX600A ISDN, DX800A all in one, DE700, DE900, DE310 und DE410
    • Bluetooth Verbindungsaufbau integriert in QuickSync Software
    • QuickSync automatisch beim Systemstart ausführen (optional)

     

    Unterstützung von Gigaset SL910H, S820H, SL78H, S79H, S800H, S810H and SL400H, S850H, S850HX, SL450H, SL450HX, SL360HS, SL350H, SL390HX, T480HX, CL660H, CL660HX, CL690H, CL690HX as well as S510H PRO, SL610H PRO and SL750H PRO:

    • USB-Drivers (WHQL-zertifiziert) für USB-Schnittstelle
    • Synchronisation von bis zu 500 Adressbuch Einträgen
    • Automatische Suche nach neuen Firmware-Versionen (täglich)
    • Handset Firmware-Update (ausschließlich über USB-Verbindung)

     

    Unterstützung von DL500A, DX600A ISDN, DX800A all in one, DE310 IP PRO und DE410 IP PRO:

    • Synchronisation von bis zu 1000 Adressbuch Einträgen (variantenabhängig)
    • Lokale Netzwerkverbindung

     

    Unterstützung von DE700 IP PRO und DE900 IP PRO

    • Synchronisation von zusätzlichen Telefonnummern und Adresseinträgen in Kontakten

     

    Gigaset QuickSync ist kompatibel mit den Gigaset Mobilteilen:

    • Gigaset CL660H, CL660HX, CL690H, CL690HX
    • Gigaset S79H, S810H, S820H, S850H, S850HX
    • Gigaset SL78H, SL910H, SL400H, SL350H, SL360HS, SL390HX, SL450H, SL450HX
    • Gigaset C670H PRO, S510H PRO, S850H PRO, S650H PRO, SL610H PRO, SL750H PRO

     

    Gigaset QuickSync ist kompatibel mit den Gigaset Tischtelefonen:

    • Gigaset DL500A, DX600A ISDN, DX800A all in one, DE700 IP PRO, DE900 IP PRO, DE310 IP PRO, DE410 IP PRO, TX480HX und Maxwell Cordless

     

    Release notes (April 2018) 

    Version 8.6(8.6.876.3)

    • NEU: Unterstützung der Mobilteile Gigaset CL660H und C670H PRO

     

    Release notes (July 2018) 

    Version 8.6(8.6.877.1)

    • NEU: Unterstützung des Gigaset T480HX und Maxwell Cordless
    • NEU: Datenschutzerklärung (EU DSGVO)

     

    Release notes (April 2019) 

    Version 8.6(8.6.878.1)

    • NEU: Unterstützung des Mobilteil Gigaset SL390HX

     

    Release notes (Oktober 2019) 

    Version 8.6(8.6.879.1)

    • NEU: Unterstützung der Mobilteile Gigaset CL690H und CL690HX
    Download
  • QuickSync Version 8.6 (32 bit Version)

    Gigaset QuickSync für Windows

    Gigaset QuickSync zur schnellen und leichten Synchronisation des PC-Adressbuchs mit dem Gigaset Mobilteil oder Tischtelefon.

    NEU: Cloud-Synchronisation mit GoogleTM-Kontakten

    Mit dieser Software lassen sich bequem Ihre Adressdaten von Google™-Kontakten, Microsoft® Outlook®, Windows®-Kontakte (Windows® Vista, Windows® 7 oder Windows® 8) mit dem Gigaset Mobilteil über Bluetooth®, Datenkabel oder Netzwerk (LAN) synchronisieren.

     

    Generelle Informationen 

    Unterstützte Betriebssystemversionen 

    • Windows® Vista (32 bit)
    • Windows® 7 (32 bit)
    • Windows® 8 und 8.1 (32 bit)
    • Windows® 10 (32 bit)

     

     Synchronisation mit folgenden Diensten/Programmen: 

    • Google™ Kontakte (Cloud-Service im Internet)
    • Windows® Kontakte (auf Windows® Vista, Windows® 7 und Windows® 8/8.1 und Windows® 10)
    • Microsoft® Outlook® 2007, 2010, 2013 und 2016 (alle in 32 bit Version)

     

    Leistungsmerkmale der Gigaset QuickSync für Windows® Software: 

    • Schnelle Synchronisation zwischen Ihrem PC Adressbuch und Gigaset Mobilteil oder Tischtelefon
    • Download von Klingeltönen, Screensaver und Picture Clips
    • Unterstützt alle (nicht kopiergeschützte) Musikformate - Midi und Real Sounds (z.B. MP3, AAC, …). Automatische Konvertierung in G.722 Format während des Downloads
    • Klingelton Editor: Wählen Sie, wie viele Sekunden des Titels auf das Mobilteil übertragen werden sollen
    • Bild Editor: Einfache Wahl eines Bildausschnittes, der auf das Mobilteil übertragen werden soll
    • Automatische Bildübertragung aus Outlook® Kontakten ins Adressbuch (nur für SL910H, S820H, S850H, S850HX, SL450H, SL450HX, SL350H, SL360HS, SL390HX, T480HX, CL660HX and S650H PRO, SL750H PRO)

    - Bilder in Outlook® Kontakten werden automatisch mit dem Gigaset Adressbuch verknüpft
    - Verfügbar für Kontaktbilder in Outlook® 2007, 2010, 2013 und 2016 (32 bit Version); bis zu 244 Bilder werden synchronisiert
    - volle Auflösung mit Kontaktbildern ab Outlook® 2010, vorherige Versionen liefern Bilder mit reduzierter Auflösung

    • Unterstützung von mehreren Mobilteilen mit jeweils eigenen Namen

     

    CTI-Funktionalität (Telefonie-Modus):

    • Unterstützung des Windows® Telefonie Interface z.B. zum Wählen direkt aus Outlook® Kontakten
    • Eingehende Gespräche werden am PC angezeigt
    • CTI über Bluetooth für SL910H, S820H, SL78H, SL400H, S800H, S810H, S850H, S850HX, SL450H, SL450HX, SL360HS, T480HX und SL610H PRO, S510H PRO, S650H PRO, SL750H PRO
    • CTI über USB für S79H, CL660H, CL660HX, CL690H, CL690HX und SL350H
    • CTI über Ethernet für DL500A, DX600A ISDN, DX800A all in one, DE700, DE900, DE310 und DE410
    • Bluetooth Verbindungsaufbau integriert in QuickSync Software
    • QuickSync automatisch beim Systemstart ausführen (optional)

     

    Unterstützung von Gigaset SL910H, S820H, SL78H, S79H, S800H, S810H and SL400H, S850H, S850HX, SL450H, SL450HX, SL360HS, SL350H, SL390HX, T480HX, CL660H, CL660HX, CL690H, CL690HX as well as S510H PRO, SL610H PRO and SL750H PRO: 

    • USB-Drivers (WHQL-zertifiziert) für USB-Schnittstelle
    • Synchronisation von bis zu 500 Adressbuch Einträgen
    • Automatische Suche nach neuen Firmware-Versionen (täglich)
    • Handset Firmware-Update (ausschließlich über USB-Verbindung)

     

    Unterstützung von DL500A, DX600A ISDN, DX800A all in one, DE310 IP PRO und DE410 IP PRO:

    • Synchronisation von bis zu 1000 Adressbuch Einträgen (variantenabhängig)
    • Lokale Netzwerkverbindung

     

    Unterstützung von DE700 IP PRO und DE900 IP PRO

    • Synchronisation von zusätzlichen Telefonnummern und Adresseinträgen in Kontakten

     

    Gigaset QuickSync ist kompatibel mit den Gigaset Mobilteilen:

    • Gigaset CL660H, CL660HX, CL690H, CL690HX
    • Gigaset S79H, S810H, S820H, S850H, S850HX
    • Gigaset SL78H, SL910H, SL400H, SL350H, SL360HS, SL390HX, SL450H, SL450HX
    • Gigaset C670H PRO, S510H PRO, S850H PRO, S650H PRO, SL610H PRO, SL750H PRO

     

    Gigaset QuickSync ist kompatibel mit den Gigaset Tischtelefonen:

    • Gigaset DL500A, DX600A ISDN, DX800A all in one, DE700 IP PRO, DE900 IP PRO, DE310 IP PRO, DE410 IP PRO, TX480HX und Maxwell Cordless

     

    Release notes (April 2018) 

    Version 8.6(8.6.876.3)

    • NEU: Unterstützung der Mobilteile Gigaset CL660H and C670H PRO

     

    Release notes (July 2018) 

    Version 8.6(8.6.877.1)

    • NEU: Unterstützung des Gigaset T480HX und Maxwell Cordless
    • NEU: Datenschutzerklärung (EU DSGVO)

     

    Release notes (April 2019) 

    Version 8.6(8.6.878.1)

    • NEU: Unterstützung des Mobilteils Gigaset SL390HX

     

     

    Release notes (Oktober 2019) 

    Version 8.6(8.6.879.1)

    • NEU: Unterstützung der Mobilteile Gigaset CL690H und Gigaset CL690HX
    Download
  • QuickSync Version 4.0 (Mac OS 10.9 - 10.13 High Sierra)

    Gigaset QuickSync für Mac

    Mit dieser Software lassen sich bequem Ihre Adressdaten von den Mac OS Kontakten mit dem Gigaset Mobilteil über Bluetooth®, Datenkabel oder Netzwerk (LAN) synchronisieren (je nach unterstütztem Gerätetyp stehen ein oder mehrere Verbindungsmöglichkeiten zur Verfügung).

     

    Generelle Informationen 

    Unterstützte Betriebssystemversionen:

    • Mac OS X 10.13 High Sierra, 10.12 Sierra, 10.11 El Capitan, 10.10 Yosemite, 10.9 Mavericks

     

    Leistungsmerkmale der Gigaset QuickSync Software für Mac: 

    • Synchronisation zwischen Ihrem Mac Adressbuch (inkl. iCloud) und unterstützten Gigaset Geräten
    • Download von Klingeltönen, Screensavern und Picture Clips
    • Unterstützt alle Quicktime Musikformate - Automatische Konvertierung in G.722 Format während des Downloads
    • Klingelton-Editor: Wählen Sie, wie viele Sekunden des Titels auf das Mobilteil übertragen werden sollen
    • Automatische Bildübertragung aus dem Mac Adressbuch (nur für SL910 und S820)

     

    Wählen von Telefonnummern über ein verbundenes Gigaset Telefon:

    • Wählen sie eine Telefonnummer in einem Programm (z.B. Safari) aus und starten Sie den Wählvorgang über das Kontextmenü
    • Das ausgewählte Telefon wählt die ausgewählte Nummer in Freisprechbetrieb
    • (Das Kontextmenü muss in den Systemeinstellungen->Tastatur->Kurzbefehle->Dienste aktiviert sein)
    • Unterstützung von mehreren Mobilteilen mit jeweils eigenen Namen

     

    Gigaset QuickSync ist kompatibel mit den Gigaset Mobilteilen: 

    • Gigaset CL660HX, SL785, SL780, SL78H, SL565, SL560, SL56, SL400, SL400A, SL400H, SL375, SL370, SL37H, S810, S810A, S810H, S800, S800A, S800H, S820, S820A, S820H, S850H, S850HX, SL350, SL360HS, SL450H, SL450HX, SL910, SL910A, SL910H, S790, S795, S79H, SX790 ISDN, SX795 ISDN, S685, S680, SX685 isdn, SX680 isdn, S685 IP, S68H, S510H PRO, S650H PRO, SL610H PRO und SL750H PRO.

     

    Gigaset QuickSync ist kompatibel mit den Gigaset Tischtelefonen:

    • Gigaset DL500A, DX600A ISDN, DX800A all in one, DE310, DE410, DE700, DE900 IP PRO

     

    Release Notes (April 2018)

    Version 4.0

    • NEU: Mac OS 10.13 High Sierra support (64 bit System)

     

    Download
  • QuickSync Version 3.6 (Mac OS 10.7 - 10.12 Sierra)

    Gigaset QuickSync für Mac

    Mit dieser Software lassen sich bequem Ihre Adressdaten von den Mac OS Kontakten mit dem Gigaset Mobilteil über Bluetooth®, Datenkabel oder Netzwerk (LAN) synchronisieren (je nach unterstütztem Gerätetyp stehen ein oder mehrere Verbindungsmöglichkeiten zur Verfügung).

     

    Generelle Informationen 

    Unterstützte Betriebssystemversionen:  

    • Mac OS X 10.11 El Capitan, 10.10 Yosemite, 10.9, 10.8, 10.7

     

    Leistungsmerkmale der Gigaset QuickSync Software für Mac: 

    • Synchronisation zwischen Ihrem Mac Adressbuch (inkl. iCloud) und unterstützten Gigaset Geräten
    • Download von Klingeltönen, Screensavern und Picture Clips
    • Unterstützt alle Quicktime Musikformate - Automatische Konvertierung in G.722 Format während des Downloads
    • Klingelton-Editor: Wählen Sie, wie viele Sekunden des Titels auf das Mobilteil übertragen werden sollen
    • Automatische Bildübertragung aus dem Mac Adressbuch (nur für SL910 und S820)

     

    Wählen von Telefonnummern über ein verbundenes Gigaset Telefon:

    • Wählen sie eine Telefonnummer in einem Programm (z.B. Safari) aus und starten Sie den Wählvorgang über das Kontextmenü
    • Das ausgewählte Telefon wählt die ausgewählte Nummer in Freisprechbetrieb
    • (Das Kontextmenü muss in den Systemeinstellungen->Tastatur->Kurzbefehle->Dienste aktiviert sein)
    • Unterstützung von mehreren Mobilteilen mit jeweils eigenen Namen

     

    Gigaset QuickSync ist kompatibel mit den Gigaset Mobilteilen: 

    • Gigaset CL660HX, SL785, SL780, SL78H, SL565, SL560, SL56, SL400, SL400A, SL400H, SL375, SL370, SL37H, S810, S810A, S810H, S800, S800A, S800H, S820, S820A, S820H, S850H, S850HX, SL350, SL360HS, SL450H, SL450HX, SL910, SL910A, SL910H, S790, S795, S79H, SX790 ISDN, SX795 ISDN, S685, S680, SX685 isdn, SX680 isdn, S685 IP, S68H, S510H PRO, S650H PRO, SL610H PRO und SL750H PRO.

     

    Gigaset QuickSync ist kompatibel mit den Gigaset Tischtelefonen:

    • Gigaset DL500A, DX600A ISDN, DX800A all in one, DE310, DE410, DE700, DE900 IP PRO

     

    Release Notes (November 2016)

    Version 3.6

    • Mac OS 10.12 Sierra Support

     

    Download
  • QuickSync Version 3.0.2 (Mac OS 10.5 - 10.9)

    Gigaset QuickSync für Mac

    Mit dieser Software lassen sich bequem Ihre Adressdaten von den Mac OS Kontakten mit dem Gigaset Mobilteil über Bluetooth®, Datenkabel oder Netzwerk (LAN) synchronisieren (je nach unterstütztem Gerätetyp stehen ein oder mehrere Verbindungsmöglichkeiten zur Verfügung).

     

    Generelle Informationen 

    Unterstützte Betriebssystemversionen:  

    • Mac OS 10.9, 10.8, 10.7, 10.6, 10.5

     

    Leistungsmerkmale der Gigaset QuickSync Software für Mac: 

    • Synchronisation zwischen Ihrem Mac Adressbuch (inkl. iCloud) und unterstützten Gigaset Geräten
    • Download von Klingeltönen, Screensavern und Picture Clips
    • Unterstützt alle Quicktime Musikformate - Automatische Konvertierung in G.722 Format während des Downloads
    • Klingelton-Editor: Wählen Sie, wie viele Sekunden des Titels auf das Mobilteil übertragen werden sollen
    • Automatische Bildübertragung aus dem Mac Adressbuch (nur für SL910 und S820)

     

    Wählen von Telefonnummern über ein verbundenes Gigaset Telefon:

    • Wählen sie eine Telefonnummer in einem Programm (z.B. Safari) aus und starten Sie den Wählvorgang über das Kontextmenü
    • Das ausgewählte Telefon wählt die ausgewählte Nummer in Freisprechbetrieb
    • (Das Kontextmenü muss in den Systemeinstellungen->Tastatur->Kurzbefehle->Dienste aktiviert sein)
    • Unterstützung von mehreren Mobilteilen mit jeweils eigenen Namen

     

    Gigaset QuickSync ist kompatibel mit den Gigaset Mobilteilen: 

    • Gigaset SL785, SL780, SL78H, SL565, SL560, SL56, SL400, SL400A, SL400H, SL375, SL370, SL37H, S810, S810A, S810H, S800, S800A, S800H, S820, S820A, S820H, SL910, SL910A, SL910H, S790, S795, S79H, SX790 ISDN, SX795 ISDN, S685, S680, SX685 isdn, SX680 isdn, S685 IP, S68H

     

    Gigaset QuickSync ist kompatibel mit den Gigaset Tischtelefonen:

    • Gigaset DL500A, DX600A ISDN, DX800A all in one, DE310, DE410, DE700, DE900 IP PRO

     

    Download

Reparatur online einleiten

Über Ihr Benutzerkonto haben Sie die Möglichkeit, Ihre registrierten Gigaset Produkte online zur Reparatur anzumelden.
Nach erfolgreicher Garantieprüfung senden wir Ihnen ein Retourenlabel per E-Mail zu. Mt diesem haben Sie die Möglichkeit, Ihr Gerät kostenlos an uns einzusenden.

Kompatibilität prüfen

Kombinieren Sie Gigaset Mobilteile und Basisstationen bzw. Router mit DECT-Funktion.
Zur Produktauswahl
Prüfen Sie die Kompatibilität zwischen Mobilteilen und Basisstationen anhand ausgewälter Funktionen.
Zur Funktionsauswahl

Mobilteil anmelden

Sie besitzen ein Gigaset S810H Mobilteil und wollen dieses an einer Basisstation anmelden?
Das Gigaset S810H an einer Basis anmelden

Nicht fündig geworden?

Kontaktieren Sie den Gigaset Kundenservice für persönliche Hilfestellung.