2er Pack Akku AAA NIMH 750mAH

2er Pack Akku AAA NIMH 750mAH

9,70 €
Inkl. 19% MwSt., exkl. Versandkosten
Auf Lager.
Lieferzeit: 2-3 Werktage
2er Pack Akku AAA NIMH 750mAH
Beschreibung
2er Pack Akku AAA NIMH 750mAH
Technical details

Spezifikationen

Allgemein
Artikelname
2er Pack Akku AAA NIMH 750mAH
Anforderungen
Kompatibilität
Kompatibel mit allen Telefonen von Gigaset, die Batterien des Typs AAA benötigen.
Bewertung

Kundenmeinungen

  • Akkus sind auch bei neuen Telefonen ständig leer

    Im Dez. 2017 habe ich ein Set Gigaset C430 Duo gekauft und im Mai 2018 ein Gigaset S850H für den Geschäftsanschluss. Bei allen drei Geräten ist die Leistungsfähigkeit der Akkus bereits jetzt am Ende. Beim C430 bricht bei einem der beiden Geräte die Verbindung nach wenigen Sekunden ab, weil der Akku leer ist, obwohl der Akkustand vorher voll war. Beim zweiten C430 Gerät kann man immerhin noch ein kurzes Gespräch führen, ansonsten das gleiche Phänomen. Und beim neuesten Gerät, das S850H, ist maximal noch ein längeres Telefongespräch von ca. 5 Minuten möglich. Danach ist der Akku leer, trotz vollem Ladungsstand bei Gesprächsannahme.
    Alle drei Telefone werden in der Ladeschale aufbewahrt, was nach der Antwort vom Gigset-Team an Otto vom 14.12.18 auch völlig ok ist : „Deshalb ist es auch egal, ob das Mobilteil nach sehr kurzer Zeit wieder in die Ladeschale zurückgelegt wird oder erst nach mehreren Tagen.“
    Bei den Gigaset- Geräten, die ich vorher hatte, haben die Akkus 5-8 Jahre gehalten (!). Es scheint so, als ob die im betreffenden Zeitraum eingebauten Akkus von minderwertiger Qualität sind.

    Antwort Gigaset : Hallo HaJü,
    sicher nehmen weder Mobilteil noch Akkus technischen Schaden, wenn das Mobilteil stets in der Ladeschale aufbewahrt wird. Die Kapazität der Akkus verringert sich dadurch jedoch enorm.
    Akkus verlieren bei jedem Verbrauch von Ladezyklen an Kapazität. Wird das Gerät nach jedem Telefonat wieder in die Ladeschale gestellt, wird auch zugleich jeweils ein Ladezyklus verbraucht.
    Aus dem Grund gelten Akkus als Verschleißteile und unterliegen somit einer Garantie von lediglich sechs Monaten.
    Sie können die Lebensdauer der Akkus durchaus verlängern, indem Sie das Mobilteil immer erst zum Laden in die Station stellen, wenn die Akkus vom Mobilteil tatsächlich leer angezeigt werden.
    Beachten Sie bitte weiter, niemals extern geladene Akkus zu verwenden. Die Ladeelektronik der Mobilteile kann dann die exakte Kapazität der Akkus nicht mehr errechnen und die Akkuanzeige entspricht nicht dem tatsächlichen Ladezustand der Akkus. In Ihrem Fall empfehlen wir die Akkus der Mobilteile gegen neue Akkus auszutauschen.
    Gerne stehen wir Ihnen für eine ausführliche Beratung auch telefonisch zur Verfügung. Sie erreichen unter der Rufnummer: +49 2871 912 912.
    Viele Grüße Ihr Gigaset-Service

    Ihre Bewertung
    Bewertung von HaJü vom 28. April 2019
  • Informationen von Gigaset über Akkus, deren Behandlung und Tausch: eine KATASTROPHE!

    Vor einigen Jahren hatte ich Gigaset S810H und 579H erworben, welche über die Ladestationen und Router lange Zeit sehr gut gelaufen sind. Dann gab es plötzlich die oben beschriebenen Probleme. Mangels Hinweisen in der Bedienungsanleitung (!!!) habe ich ganz normale und auch recht teure AAA-Akkus von Panasonic 1.2 V 900 mAh HHR-4XXE ni-MH erworben, diese extern aufgeladen und eingesetzt - worauf diese anfangs wiederum problemlos liefen. Damit war dann bei BEIDEN Handstücken aber schon nach einigen Monaten wiederum Schluss - und zwar auch dann, wenn ich die neuen Akkus extern per (teurem und den Ladezustand positiv bestätigenden) Ladegerät aufgeladen hatte: in der Ladeschale zeigten beide Handstücke normalen Zustand an, sobald ich diese herausnahm und zu telefonieren versuchte, brach "alles zusammen". Daraufhin brachte ich vor wenigen Tagen beide Geräte zu MEDIAMARKT Erfurt Süd und schilderte dort mein Problem. Die dortigen Leute waren offenkundig ebenso total überfordert wie ich selbst, obwohl sie alle Umstände am Telefon mit den zuständigen Gigaset-Mitarbeitern besprachen. Alle erklärten mir, die einige Jahre alten Geräte (Garantie abgelaufen...) seien "wohl defekt" und "eine Reparatur lohne in jedem Fall nicht". -
    Daher habe ich über das Internet ein Gigaset S850 Duo-System bestellt, das heute bei mir ankam. Ich installierte dieses anstelle des alten Systems - und alles läuft darüber problemlos. Neugierig geworden, habe ich nun aber versuchsweise die AKKUS DER NEUEN HANDSTÜCKE versuchsweise in die alten o. g. Handstücke eingesteckt - und war völlig überrascht: NUN PLÖTZLICH LIEFEN AUCH DIESE WIEDER VÖLLIG EINWANDFREI - wenn auch leider nur über die alten Ladestationen/Router!
    Ich frage mich: WARUM GAB ES NIEMANDEN, der mich über die offenkundige (Möglichkeit der) Inkompatibilität der von mir - mangels Hinweisen offenbar fehlerhaft gekauften - Panasonic-Akkus (diese lagen den Media-Markt-Mitarbeitern vor!) aufgeklärt hat? Warum gibt es in den Bedienungsanleitungen ALLER Geräte (sowohl der alten, als auch der neu gekauften S850!) keine Hinweise, welche Akkus als Ersatz verwendet werden müssen bzw. sollen? Warum kein Hinweis auf die Folgen "fehlerhaft verwendeter" Akkus - auch nicht auf der Gigaset-Website? Dort ist lediglich - nach längerem Suchen... - eine Liste der von dort für geeignet gehaltenen Akkus zu finden!
    Offenkundig habe ich nun das neue Set ohne wirklichen Sinn und Zweck gekauft. Viel Ärger, viel Lauferei, viel "eigenes Gehirnschmalz-Verspritzen", unnötige Geldausgaben - und: kein wirklicher Dienst von Gigaset am Kunden!
    Also: bitte sorgen Sie doch für UMFASSENDE Informationen Ihrer Kunden, wie sie mit den "Made in Germany"-Geräten auch und gerade im Hinblick auf die Akkus umgehen sollen! Und das SOWOHL IN DEN GEBRAUCHSANLEITUNGEN, als auch auf IHRER WEBSITE! Für eine Stellungnahme hierzu wäre ich Ihnen verbunden!

    Antwort Gigaset : Hallo Reinhard Weth,

    in der Bedienungsanleitung ist ein Hinweis zu finden, der Sie direkt auf unsere FAQ in unseren Serviceseiten im Internet leitet. Dort finden Sie unter dem ensprechedem Suchbegriff "S810H" schnell eine Liste mit aufgeführten Akkus, die von Gigaset empfohlen werden. Diese können Sie selbstverständlich auch direkt in unserem Onlineshop bestellen.
    Dass die empfohlenen Akkus nicht in der Bedienungsanleitung aufgeführt sind, hat mit dem stetigen technischen Fortschritt zu tun, wodurch diese Liste schnell veraltet wäre.
    Wir hoffen, dass Sie mit ihrem S850 trotzdem zufrieden sind.

    Viele Grüße Ihr Gigaset-Service

    Ihre Bewertung
    Bewertung von Reinhard Weth vom 21. Dezember 2018
  • Probleme mit den Akkus

    Ich habe die Gigaset-Telefone C430A Trio mit den Original-Akkus SUPPO 750 mAh NiMH. Leider kann ich nur bestätigen, was andere Kunden bereits festgestellt haben. Die Akkus sind innerhalb von wenigen Sekunden leer, angenommene Telefonanrufe werden unterbrochen.
    Die Antworten von Gigaset, man sollte die Telefone nicht ständig in der Ladeschale lassen:
    "Zwar nehmen weder Gerät noch Akkus einen technischen Schaden dadurch, dass das Mobilteil ständig in der Ladeschale aufbewahrt wird, jedoch verlieren die Akkus schneller an Kapazität."
    Sie scheinen den technischen Fortschritt nicht bemerkt haben, nämlich dass NiMH keinen Memory-Effekt haben. Das Problem liegt wahrscheinlich an Ihren Billig-Importen von China (made in China). Weiterhin ist möglicherweise die Spannungsregelung der Ladeschale technisch nicht ausgereift. Die Ladung erfolgt ständig, obwohl der Akku bereits voll ist.

    Antwort Gigaset : Hallo Otto,
    bei Ihrem Gigaset wird eine „erweiterte Bilanzsteuerung“ benutzt. Dazu werden die Akkus nach dem Einlegen zuerst voll geladen (Erstladung).
    Anschließend werden die Akkus mit einem sehr kleinen Strom voll gehalten (Erhaltungsladen).
    Wenn das Mobilteil von der Ladestation genommen wird, wird der Entladestrom gemessen und über die Zeit aufsummiert. Das Mobilteil weiß dann zu jeder Zeit, wie viel Kapazität aus den Akkus entnommen worden ist (Kapazität = Strom x Zeit). Deshalb ist es auch egal, ob das Mobilteil nach sehr kurzer Zeit wieder in die Ladeschale zurückgelegt wird oder erst nach mehreren Tagen.
    Wenn das Mobilteil wieder in die Ladeschale gelegt wird, wird diese Kapazität mit dem maximal möglichen Strom wieder nachgeladen. Danach wird wieder auf Erhaltungsladen umgeschaltet.
    Wichtig ist jedoch, dass Lebensdauerende von NiMH-Akkus im Normalfall nicht nur durch die Kapazität, sondern auch durch den Innenwiderstand der Akkus bestimmt wird.
    Der Innenwiderstand steigt nach 300 – 500 Zyklen stark an.
    Da Gigaset Telefone (wie alle anderen DECT-Geräte auch) hohe Pulsströme benötigen, bricht dadurch die Akkuspannung bei Belastung stark zusammen, so dass das Mobilteil nicht mehr senden kann, LowBat meldet oder sogar ausgeht, obwohl die Akkuanzeige noch mehr als 30% Restkapazität anzeigt.
    In Ihrem beschriebenen Fall gehen wir davon aus, dass die Akkus defekt sind. Wir empfehlen daher die Akkus auszutauschen.
    Gerne stehen wir Ihnen für eine persönliche Beratung auch telefonisch zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns dazu unter +49 2871 912 912.
    Viele Grüße Ihr Gigaset-Service

    Ihre Bewertung
    Bewertung von Otto vom 14. Dezember 2018
  • Leider wird man hier nur an der Nase herumgeführt

    Ich habe inzwischen innerhalb kurzer Zeit 3 Mobilteile, die alle das gleiche Symptom zeigen. Im Ladegerät wird bei (manchen) Akkus, nachdem sie eine Nacht in der Ladeschale waren, als voll angezeigt. Nimmt man das Teil ab, geht es sofort aus. Anschließend ist der Akku leer. legt man extern geladene Akkus ein, das gleiche Ergebnis, hinterher sind die Akkus leer.
    Den Anruf beim Support kann man sich auch sparen, auf meine erste telefonische Anfrage bekam ich keine qualifizierte Auskunft, auf meine Mail mit der Frage, welche Akkus denn unterstützt werden, kam nur die Antwort:
    Die Serviceleistungen für das Gigaset A610 wurden leider vor einiger Zeit eingestellt. Wir bedauern, dass wir Ihnen somit auch keine aktuellen, produktrelevanten Informationen mehr zur Verfügung stellen können.Es tut mir leid, dass ich Ihnen kein positiveres Feedback geben kann.
    Meine Empfehlung: Finger weg von Gigaset

    Antwort Gigaset : Hallo ggikgaso,
    wir bedauern, dass wir Ihnen bisher nicht ausreichend helfen konnten. Um Ihnen die empfohlenen Akkus bzw. mAh Angaben für Ihr Modell nennen zu können, benötigen wir die korrekte Produktangabe. Es gibt von uns ein Gigaset A600, Gigaset A510 und ein Gigaset C610. Nehmen Sie bitte unter Bezug auf diese Rezension erneut Kontakt mit uns auf. Wir sind zuversichtlich Ihnen die gewünschten Angaben mitteilen zu können. Gerne kommen wir Ihnen auch mit einem Gutscheincode für unseren Online Shop entgegen. Mit diesem Code haben Sie die Möglichkeit ein Festnetztelefon vergünstigt zu erwerben. Kontaktieren Sie uns bitte unter 02871 912 912 oder schriftlich unter www.gigaset.com/contact.
    Viele Grüße Ihr Gigaset-Service

    Ihre Bewertung
    Bewertung von ggikgaso vom 1. Dezember 2018
  • Akkus "SUPPO" aus der Lieferung taugen nichts

    Diese Meinung kann ich bestätigen. Ich habe in der Anleitung zu meinem Gerät DECT-Handteil Gigaset S810H gelesen, dass unter www.gigaset.con/service (Anleitung S.46, Spalte rechts) unter den FAQ eine Akkuliste existieren soll Habe allerdings nicht gefunden - der Akkutyp "SUPPO" ist nach 2 Jahren Betrieb und praktisch immer in der Ladeschale des Mobilteils gelegen, bereits nach wenigen Sekunden Betrieb tot, d .h. nach wenigen Sekunden Gespräch geht einfach nichts mehr. Der Akkutyp ist in den technischen Daten (S. 46, Spalte links) im Bereich von 500 mA bis 1000 mA angegeben.

    Antwort Gigaset : Hallo Altocumulus,
    vielen Dank für Ihren Hinweis.
    Wir haben unsere FAQ´s angepasst und unter folgendem Link steht Ihnen in Kürze eine Liste der allgemein empfohlenen Akkus zur Verfügung:
    https://www.gigaset.com/de_de/cms/service/support-detail/gigaset-s810.html
    Bitte beachten Sie immer die in der Bedienungsanleitung angegebene mAh Angabe.
    In Ihrem Fall gehen wir aufgrund Ihrer Beschreibung von defekten Akkus aus und empfehlen einen Akkuwechsel.
    Beim ersten Laden der neuen Akkus empfehlen wir, diese einmal vollständig (mindestens acht Stunden) ohne Unterbrechung zu laden. Danach nutzen Sie das Mobilteil ganz normal im Alltag bis sich das Mobilteil ausschaltet. Erst dann laden Sie die Akkus neu auf.
    Bedenken Sie bitte, dass Akkus nur über eine gewisse Anzahl an Ladezyklen verfügen, bevor Sie an Kapazität verlieren. Immer, wenn das Mobilteil in die Ladeschale gelegt wird, wird ein Ladezyklus verbraucht, auch wenn die Akkus eigentlich noch voll geladen sind.
    Zwar nehmen weder Gerät noch Akkus einen technischen Schaden dadurch, dass das Mobilteil ständig in der Ladeschale aufbewahrt wird, jedoch verlieren die Akkus schneller an Kapazität. Sie können die Haltbarkeit der Akkus erheblich verlängern, indem Sie das Mobilteil so lange außerhalb der Ladeschale aufbewahren, bis die Akkus tatsächlich leer sind.
    Wir freuen uns, wenn Ihnen diese Tipps helfen und wünschen stets eine gute Verbindung.
    Viele Grüße Ihr Gigaset-Service

    Ihre Bewertung
    Bewertung von Altocumulus vom 27. November 2018

Reviews 1 to 5 of 11 total


Download & Support

2er Pack Akku AAA NIMH 750mAH

Support request

Use our customer service portal to receive support for your 2er Pack Akku AAA NIMH 750mAH

Open support