„Creating a World Beyond Telephony“- Gigaset setzt künftig auf Android und eine offene Plattform auf Cloud-Basis

München / Berlin 29.08.2012 - In einem hoch dynamischen Marktumfeld befindet sich Gigaset in einem Transformationsprozess vom Anbieter schnurloser Festnetztelefone hin zu einem Full-Service-Anbieter vernetzter Kommunikationslösungen. Die Ausblicke auf das künftige Produktportfolio im Rahmen der neuen Unternehmensstrategie „Gigaset 2015“ sind unter dem thematischen Dach „Creating a World Beyond Telephony“ auf der IFA vom 31. August bis 5. September 2012 in Halle 9, Stand 211 zu sehen. 


Erstmalig präsentiert sich Gigaset in seiner neuen Ausrichtung mit den drei Geschäftsfeldern Consumer Products, sowie den neuen Wachstumsfeldern Business Customers und Home Networks. In allen Bereichen zeigt das Unternehmen auf der Messe seine erweiterte technologische Kompetenz, die künftig weit über das Kerngeschäft Schnurlos-Telefonie hinausgehen wird. Gigaset wird hierbei konsequent über alle Geschäftsbereiche hinweg auf eine offene, modulare IP Plattform setzen, die Cloud-basierte Internetdienste und ein Portfolio aus Applikationen und Services ermöglicht. Damit Gigaset Kunden auch weiter von schnellen Innovationszyklen und einer Vielzahl neuer Anwendungen profitieren können, fokussiert sich Gigaset - neben dem bewährten DECT Standard - künftig vor allem auf Googles Betriebssystem Android.

 

„Auf der IFA zeigen wir erste konkrete Schritte in der Umsetzung unserer neuen Wachstumsstrategie ‚Gigaset 2015‘. Wir demonstrieren auf der Messe unsere stark erweiterte technologische Kompetenz, die einen Ausblick auf die Neuausrichtung des Gigaset Portfolios gibt.“ sagt Charles Fränkl, CEO der Gigaset AG.

 

Home Networks - Wachstumsmotor der Zukunft

Die jüngste Säule in Gigasets neuer Strategie ist das Segment Home Networks. Hier stellt Gigaset ein innovatives, sensor-basiertes IP-System vor, das den modernen Menschen mit seinem Zuhause verbindet, auch von unterwegs.

 

In diesem Zusammenhang zeigt Gigaset erstmalig konkrete Konzepte der neuen Produktlinie „Gigaset elements“: modernste Sensoren, die verknüpft mit einer internetfähigen DECT ULE Basis und einem sicheren Web-Server eine Vielzahl von Anwendungen im häuslichen Umfeld ermöglichen. Auf der Messe zeigen Prototypen, wie „Gigaset elements“ erkennt, ob etwa eine Wohnungstür gewaltsam geöffnet wird, eine Waschmaschine ausläuft, ein Fenster offen steht oder ob das Raumklima stimmt. Eine Smartphone App informiert den Nutzer sofort - egal, wo er sich gerade befindet und gibt ihm die Möglichkeit zu handeln. Künftige Anwendungsgebiete ergeben sich für „Gigaset elements“ unter anderem in den Bereichen Sicherheit, Pflege und Energie Management.

 

Erste Entwicklungspartnerschaften vereinbart

„Gigaset elements“ baut auf einer offenen Plattform aus Hardware, Software und cloud-basierten Anwendungen auf. Das Starterpaket soll nicht mehr als ein Highend Gigaset Schnurlostelefon kosten. „Gigaset elements“ wird modular erweiterbar sein und kann so mit den steigenden Ansprüchen seiner Nutzer wachsen. Zum Aufbau des Geschäftsmodells hat Gigaset mit führenden Firmen wie Bosch, Osram, Securitas und Vitaliberty bereits erste Partnerschaften vereinbart. Gemeinsam sollen innovative Lösungen und Services entwickelt werden.

 

„Gigaset elements“ wird ganz einfach und schnell vom Anwender selbst zu installieren und intuitiv bedienbar sein. Gigaset rechnet damit, ab dem zweiten Quartal 2013 vernetztes Wohnen für jedermann erschwinglich im Handel verfügbar zu machen und damit den Massenmarkt zu erschließen.

 

Gigaset Consumer Products - Android und Cloud-Lösungen erobern das Festnetz

Mit seinem Android-basierten Full-Touch-Telefon SL 930 wird Gigaset neue Maßstäbe in der Verbindung innovativer Technologien mit herausragendem Design im Festnetz setzen. Neben einer Vielzahl an vorinstallierten Apps soll das SL 930 als weltweit erstes Festnetztelefon Zugriff auf den Google Play Store mit über 600.000 Apps bieten. Gigaset setzt damit den Standard für eine umfassende Vernetzung des modernen Zuhauses und entwickelt seine High-End-Strategie im Consumer Bereich konsequent weiter. Das Gigaset SL 930 wird voraussichtlich im Sommer 2013 auf den Markt kommen.

 

Mit dem neuen Update der Software „Gigaset QuickSync“ bietet Gigaset zudem als weltweit erster Anbieter von Schnurlostelefonen ab sofort für alle Geräte mit QuickSync-Unterstützung die Möglichkeit zur Synchronisation mit Google Kontakten über die Cloud oder für Mac-Nutzer den Abgleich der Kontakte über die iCloud.

 

Business Customers - Innovatives Android Touch-Telefon für Geschäftskunden

Zudem unterstreicht Gigaset auf der IFA seine Kompetenz im Bereich Geschäftskunden. Das Unternehmen setzt hier insbesondere auf den wachsenden IP-Markt für Small- and Home Offices (SoHo) sowie der kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU).

Unter anderem zeigt Gigaset „Maxwell“, den Prototypen eines als Touch-Telefon angelegten Tischtelefons für den anspruchsvollen Geschäftsanwender. Die Bedienung des tablet-artigen tastenlosen Geräts wird vollständig über einen Touch-Screen erfolgen. Damit setzt Gigaset neue Akzente in der Bürokommunikation.

 

Geschäftskundentelefon als Videokonferenzsystem nutzbar

„Maxwell“ soll ebenfalls auf dem Betriebssystem Android basieren und Voice-over-IP-Telefonate über das SIP-Protokoll sowie Videokonferenzen ermöglichen. Sollte der großzügige 10.1“ Multi-Touch-Display einmal nicht genügen, so lässt sich die Konferenz mittels HDMI Anschluss und Beamer auf eine Leinwand oder direkt auf einen Flatscreen übertragen. „Maxwell“ integriert sich perfekt in die existierende Business-Telefonie von Gigaset und lässt sich ideal in die Telefonanlagen Gigaset T300 und T500 integrieren.

 

Die Konzeptstudie punktet zudem optisch mit einem edlen Metall- und Aluminiumlook. Die hochwertige Verarbeitung etabliert das Gerät fest im Premium Segment der Bürokommunikation. Es wird voraussichtlich Ende 2013 auf den Markt kommen.

 

Gigaset CEO Charles Fränkl fasst den Messeauftritt des Unternehmens wie folgt zusammen: „Sowohl für Privat- als auch Geschäftskunden wird Gigaset völlig neue, innovative Wege beschreiten und zusätzliche Märkte erschließen. Dabei profitieren wir von unserer ausgezeichneten Vertriebsstruktur und unserer technologischen Kompetenz. Bei der Neuentwicklung von Produkten und Services liegt unser Fokus klar auf den Bedürfnissen der Nutzer, einem ausgezeichneten Produktdesign sowie einfacher und intuitiver Bedienbarkeit. Gigaset ist mit DECT Basisstationen in weltweit 75 Millionen Haushalten schon heute ein Teil des Zuhauses. Ich bin überzeugt, dass wir mit der Neuerschließung des Marktes für Heimvernetzung dieser Erfolgsgeschichte ein weiteres Kapitel hinzufügen.“

 

Die Gigaset AG, München, ist ein weltweit agierendes Unternehmen im Bereich der Kommunikationstechnologie. Die Gesellschaft ist Europas Marktführer bei DECT-Telefonen. Weltweit rangiert der Premiumanbieter mit mehr als 1.700 Mitarbeitern und einer Marktpräsenz in mehr als 70 Ländern an zweiter Stelle. Die Aktien der Gigaset AG werden im TecDAX (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse unter dem Symbol GGS (ISIN: DE0005156004) gehandelt

 

Download (pdf)

« Back to OverviewTop