Das neue Gigaset Sculpture: Technik trifft Design

München, 27 Juli 2015 - Mit dem neuen Designtelefon Sculpture adressiert Gigaset nicht nur den wachsenden Kundenwunsch technische Geräte zu haptischen Erlebnissen werden zu lassen, sondern beweist gleichzeitig, dass modernste Technik,  Ergonomie und Bedienführung mit exzeptionellem Design vereinbar ist.

Eine aktuelle Statista-Umfrage  zeigt, dass beim Kauf von Einrichtungsgegenständen vor allem auf Funktionalität (92,8%) und Design (92,2%) geachtet wird. Selbiges gilt in zunehmendem Maß auch für technische Geräte, wie beispielsweise Telefone. Produkte selbst müssen zum haptischen Erlebnis werden, optischer Blickfang sein und sich lückenlos in moderne Wohnlandschaften einfügen. Für all das steht das neue Gigaset Sculpture.

Charakterstarkes, ausgezeichnetes Design als Leitlinie
„Wir wollten ein charakterstarkes Telefon schaffen, das durch seine Gesamtheit überzeugt. Diesen Anspruch zu realisieren war unser Ziel. Entsprechend reicht das Ergebnis von der optischen Formensprache, über Zugriffslogik und Bedienabläufe der Menüs bis hin zu einem neuen Grad der Individualisierbarkeit durch Wechselelemente und ein breites Farbangebot“, sagt Hans-Henning Brabänder, Head of Designmanagement Gigaset.

Den ersten Beweis für die hohen Ansprüche, die bei der Entwicklung als Maßstab angelegt wurden, hat das Sculpture mit dem Gewinn des diesjährigen Plus X Award in den Kategorien High Quality und Design bereits angetreten.

Der Plus X Award zeichnet Hersteller für „einen entscheidenden Qualitätsvorsprung ihrer Produkte“ aus, wobei die Gütesiegel in sieben verschiedenen Kategorien vergeben werden – Innovation, High Quality, Design, Bedienkomfort, Funktionalität, Ergonomie und Ökologie.

Voraussetzung für eine Auszeichnung ist: Das Produkt muss qualitativ hochwertig, funktionell und auf der Höhe der Zeit gestaltet sein sowie eine oder mehrere überzeugende Zusatzfunktionen, also sinngerechte Innovationen, aufweisen. Als Ergebnis dieser optimalen und bereits ausgezeichneten Balance zwischen Design, Ergonomie und höchster Qualität steht Sculpture. Es ist geprägt von detailliert ausgearbeiteten Formen und Flächen kombiniert mit der gewohnt zuverlässigen und hochwertigen Gigaset Technologie.

Eine größtmögliche Individualisierbarkeit wird durch zwei verschiedene Grundfarben (weiß und schwarz) und über drei austauschbare Wechselelemente in den Farbgebungen ‘Champagner‘, ‘Zebrano‘ oder ‘Graphit‘ ermöglicht. So ergeben sich für Nutzer/Innen sechs verschiedene, Kombinationsmöglichkeiten im Hinblick auf Farbgebung und optische Gestaltung. Das eigene Telefon kann zusammengestellt und über zusätzlich nachkaufbare Elemente jederzeit angepasst und so immer wieder neu gestaltet und erlebt werden. Die Entkoppelung von Telefon und Basis unterstützt dies zusätzlich, da lediglich das Sculpture als Objekt im Raum bleibt, während die Basis separat gelagert werden kann. Darüber ergibt sich eine bislang nicht dagewesene Passgenauigkeit mit dem persönlichen Wohnumfeld.

Optik ist nicht alles
„Auch wenn die Optik bei einem Designtelefon von besonderer Bedeutung ist, darf man sich nie nur auf das reine Aussehen verlassen“, so Brabänder weiter. „Design und Technologie müssen eine funktionale und ästhetische Einheit formen – ein designbetontes Telefon wie das Sculpture wird letztlich nur Akzeptanz finden, wenn eine gelungene Balance aus zeitgemäßer Technik und einer spannenden Formsprache in einem alltagstauglichen und bedienfreundlichem Gesamtkonzept resultiert und dies für den Nutzer und Konsumenten auch spürbar ist.“

Sculpture verfügt über ein 1,8“ TFT-Farbdisplay mit 65.000 Farben. Den exakten Druckpunkt der bedienfreundlichen Tastatur spürt man sofort. Die Nummerneingabe erfolgt flüssig und komfortabel.  Weitere praktische Highlights, wie das Adressbuch für bis zu 200 Einträge á drei Rufnummern, die integrierte Wecker-, Kalender und Geburtstagserinnerungsfunktion, das Babyphone mit Gegensprech-Funktion oder die brillante HSP Audio-Qualität (HighSoundPerformance) sowie Komfort-Freisprechen in Voll-Duplex-Qualität, machen Sculpture zu einem umfangreich ausgestatteten Telefon, das keine Wünsche offen lässt.

Sculpture ist auch in einer Version mit Anrufbeantworter (CL750A GO) verfügbar. Die Aufzeichnungszeit des Anrufbeantworters beträgt bis zu 30 Minuten. Um den Komfort für die Nutzer zu erhöhen, verfügt der Anrufbeantworter über eine Aufzeichnungs- und Hinweis-Funktion, mit zeitlich programmierbarer Umschaltung. Die Bedienung des Anrufbeantworters erfolgt direkt über das Mobilteil. In dieser Ausprägung wird das Sculpture darüber hinaus zu einem hybriden Telefon, das sowohl analoge als auch IP-Anschlüsse bedienen kann.

In seiner IP-Konfiguration ist das Sculpture – wie alle GO Produkte – besonders für die neuen IP-basierten Festnetz-Anschlüsse der Deutschen Telekom geeignet, die im Rahmen der gesamtdeutschen Netzumstellung zunehmend an Bedeutung gewinnen. Die GO Funktionalität  ist nur in der Anrufbeantworter-Version des Sculpture CL750A GO verfügbar.

Umweltschonendes Design
Sculpture ist Teil des Gigaset Green Home Portfolios. Damit trägt es zu einer umweltfreundlichen und nachhaltigen Lösung bei. ECO DECT Modelle, wie Sculpture bieten den bekannten Gigaset ECO Modus, der die Sendeleistung bei Aktivierung um bis zu 80% reduziert. Der ebenfalls vom Sculpture unterstütze ECO-Mode Plus schaltet die Sendeleistung sogar komplett ab, wenn das Telefon im Standby Modus ist und sorgt somit für einen strahlungsfreien Standby Betrieb – selbst dann, wenn das Mobilteil nicht auf der Basis liegt und mehrerer Mobilteile gleichzeitig in Betrieb sind.

Gigaset Sculpture wird ab August 2015 im Gigaset Onlineshop sowie im Fachhandel erhältlich sein. Folgende Varianten und Kombinationen stehen zur Auswahl:

 

  • Sculpture CL750 in den Farben Weiß/Champagner oder Schwarz/Graphit zum Preis von 99,99 EURO
  • Sculpture CL750A GO (mit integriertem Anrufbeantworter) in den Farben Weiß/Champagner oder Schwarz/Graphit zum Preis von 119,99 EURO
  • Sculpture CL750H (zusätzliches Handteil) in den Farben Weiß/Champagner oder Schwarz/Graphit zum Preis von 99,99 EURO

Jeder der beschriebenen Varianten liegt jeweils eine Wechselschale in ‘Champagner‘ oder ‘Graphit‘ bei. Alle Wechselschalen sowie die separat erhältliche Musterung ‘Zebrano‘ können über den Onlineshop auch einzeln bezogen und ergänzt werden. Eine umfangreiche Vorstellung des Produkts, haben wurde auf der offiziellen Sculpture-Microsite realisiert. Dort finden Interessierte technische Details, Bildmaterial und Produktvideos.


Die Gigaset AG, München, ist ein international agierendes Unternehmen im Bereich der Kommunikationstechnologie. Die Gesellschaft ist Europas Marktführer bei DECT-Telefonen. Weltweit rangiert der Premiumanbieter mit etwa 1.400 Mitarbeitern und Vertriebsaktivitäten in circa 70 Ländern ebenfalls an führender Stelle. Unter der Bezeichnung Gigaset pro entwickelt und vertreibt das Unternehmen weiterhin innovative Geschäftstelefonielösungen für kleine und mittelständische Unternehmen. Die Gesellschaft ist auch im Bereich Smart Home aktiv. Unter Gigaset elements werden zukunftsweisende, Cloud-basierte Produkte und Lösungen für intelligentes Wohnen entwickelt und vertrieben.

Die Gigaset AG ist im Prime Standard der Deutschen Börse notiert und unterliegt damit den höchsten Transparenzanforderungen. Die Aktien werden an der Frankfurter Wertpapierbörse unter dem Symbol GGS (ISIN: DE0005156004) gehandelt.

Pressekontakt:
Raphael Dörr
Pressesprecher Gigaset AG
Telefon: +49 (0)89 444 456 866
E-Mail: info.presse@gigaset.com

« Back to OverviewTop