Service für Gigaset A690HX

Gigaset A690HX
Willkommen beim Kundenservice für Ihr Gigaset A690HX. Auf dieser Seite finden Sie Antworten zu häufig gestellten Fragen. Sowohl Bedienungsanleitungen wie auch Soft- und Firmware stehen zum herunterladen bereit. Ebenfalls finden Sie hier Videotutorials, die Ihnen bei der Einrichtung helfen. Wenn Ihr Produkt einen Defekt aufweist, können Sie Ihr Gigaset A690HX zur Reparatur anmelden. Außerdem finden Sie hier ubehör für Ihr Gigaset A690HX. Sollten Sie nach Produkten für Ihr Gigaset A690HX suchen, finden Sie Informationen dazu in unserer Kompatibilitätsdatenbank. Hier finden Sie auch Hilfestellung zum Registrieren Ihres Gigaset A690HX mit anderen Geräten.

Antworten auf häufig gestellte Fragen

Sie haben Fragen zu Ihrem Gigaset Produkt? Hier erhalten Sie Antworten.

Top 10 FAQs

  • Erste Schritte zur Fehlerbehebung
  • Zugelassene Akkus:

    Verwenden Sie für Gigaset Mobilteile ausschließlich die von Gigaset zugelassenen Akkus. Der hohe Qualitätsstandard gewährt eine sichere Verwendung und lange Lebensdauer.
    NiMh Rundzellen vom Typ AAA können in unserem Gigaset Online Shop erworben werden.


    Liste der zugelassenen und empfohlenen Akkus:

    Akku Typ  

    Hersteller

     
     

    Spannung
    [V]

     
     

    Kapazität
    [mA]

     
     

    Modelname

     
     

    NiMH AAA

     
     

    SHP

     
     

    1,2

     
     

    300

     
     

    44AAAJ300

     
     

    NiMH AAA

     
     

    Suppo

     
     

    1,2

     
     

    300

     
     

    HSY-AAA0.35-C

     
     

    NiMH AAA

     
     

    GP

     
     

    1,2

     
     

    400

     
     

    XSRHCD43C001

     
     

    NiMH AAA

     
     

    SHP

     
     

    1,2

     
     

    400

     
     

    44AAAJ400

     
     

    NiMH AAA

     
     

    Suppo

     
     

    1,2

     
     

    400

     
     

    HSY-AAA0.40-C

     
     

    NiMH AAA

     
     

    GP

     
     

    1,2

     
     

    550

     
     

    XSRHCH53D007

     
     

    NiMH AAA

     
     

    SHP

     
     

    1,2

     
     

    550

     
     

    44AAAJ550

     
     

    NiMH AAA

     
     

    Suppo

     
     

    1,2

     
     

    550

     
     

    HSY-AAA0.55-C

     
     

    NiMH AAA

     
     

    GP

     
     

    1,2

     
     

    650

     
     

    XSRHC073D001

     
     

    NiMH AAA

     
     

    SHP

     
     

    1,2

     
     

    650

     
     

    44AAAJ700

     
     

    NiMH AAA

     
     

    Suppo

     
     

    1,2

     
     

    650

     
     

    HSY-AAA0.65-C

     
      NiMH AAA    

    GP

     
     

    1,2

     
     

    750

     
     

    XSRHCH73D000

     
     

    NiMH AAA

     
     

    SHP

     
     

    1,2

     
     

    750

     
     

    44AAAJ800

     
     

    NiMH AAA

     
     

    Suppo

     
     

    1,2

     
     

    750

     
     

    HSY-AAA0.75-C

     
     

     

     
     

     

     
     

     

     
     

     

     
     

     

     
     

    NiMH AA

     
     

    GP

     
     

    1,2

     
     

    1200

     
     

    GP130AAHCR

     
     

    NiMH AA

     
     

    SHP

     
     

    1,2

     
     

    1200

     
     

    50AAJ1200

     
     

    NiMH AA

     
     

    Suppo

     
     

    1,2

     
     

    1200

     
     

    HSY-AA1.25-C

  • Ihr Gigaset-Telefon ist im Lieferzustand so eingestellt, dass die Rufnummer des Anrufers im Display angezeigt wird. Sie selbst müssen keine weiteren Einstellungen an Ihrem Gigaset-Telefon vornehmen. Sollte die Rufnummer dennoch nicht angezeigt werden, kann dies folgende Ursachen haben:

    - Sie haben CLIP bei Ihrem Netzanbieter nicht beauftragt oder
    - Ihr Telefon ist über eine Telefonanlage/einen Router mit integrierter Telefonanlage (Gateway) angeschlossen, die/der nicht alle Informationen weiterleitet.

    Ist Ihr Telefon über eine Telefonanlage/ein Gateway angeschlossen?
    Dies erkennen Sie daran, dass sich zwischen Telefon und Telefon-Hausanschluss ein weiteres Gerät befindet, z. B. eine TK-Anlage, ein Gateway etc.
    Häufig hilft hier schon ein Rücksetzen:
    - Ziehen Sie kurz den Netzstecker Ihrer Telefonanlage!
    - Stecken Sie ihn anschließend wieder ein und warten Sie, bis das Gerät neu gestartet ist.

    Wenn die Rufnummer immer noch nicht angezeigt wird:
    Überprüfen Sie die Einstellungen in Ihrer Telefonanlage hinsichtlich Rufnummernanzeige (CLIP) und aktivieren Sie ggf. diese Funktion. Suchen Sie dazu in der Bedienungsanleitung des Gerätes nach CLIP (oder einer alternativen Bezeichnung wie Rufnummernübermittlung, Rufnummernübertragung, Anrufanzeige,...). Informieren Sie sich ggf. beim Hersteller dieser Anlage.

    Wenn auch das nicht zum Erfolg führt, stellt ggf. der Netzanbieter dieser Rufnummer CLIP nicht zur Verfügung.

    Ist die Rufnummernanzeige beim Netzanbieter beauftragt?
    Prüfen Sie, ob Ihr Anbieter die Rufnummernanzeige (CLIP) unterstützt und die Funktion für Sie freigeschaltet ist. Wenden Sie sich ggf. an Ihren Anbieter

  • Um die Kompatibilität zwischen Gigaset Mobilteil und Ihrem Router zu prüfen öffnen Sie bitte unsere Kompatibilitätsdatenbank.

    Dort werden Ihnen die wichtigsten Funktionen der verschiedenen Gerätekombinationen angezeigt.

     

     

     

  • Der Anrufbeantworter kann über die INT/MWI-Taste am Mobilteil aufgerufen werden. Danach den Menüpunkt [Anrufbeantworter] oder [Nachrichten] aufrufen. Je nach Routertyp können hier weitere Menüpunkte angezeigt werden. Danach werden die Nachrichten wiedergegeben.

  • Die Kontakte können lokal im Mobilteil oder in zentralen Telefonbuch des Routers hinterlegt werden.

    Das lokale Telefonbuch gilt individuell für das Mobilteil. Einträge können je nach Routermodel an andere Mobilteile gesendet werden.

    Sollen die Kontakte im zentralen Telefonbuch Ihres Routers gespeichert werden, so entnehmen Sie bitte die Informationen aus der Bedienungsanleitung Ihres Routers.

  • Mit dem Update von AVM auf Software Version 6.80, sind die Fritzbox nunmehr ebenfalls CAT-iq 2.0 fähig. Dies bedeutet für Sie als Gigaset Kunden, dass die Bedienung Ihres Gigaset HX-Mobilteils, welches direkt an einer DECT-fähigen Fritzbox betrieben wird, eine wesentlich komfortablere Bedienung möglich.
    Um in den vollen Genuss der neuen Funktionalität zu kommen, verlangt die Fritzbox jedoch ein „re-pairing“ der angeschlossenen Gigaset Mobilteile.
    Bitte entfernen Sie hierfür Ihr Gigaset Mobilteil für die Fritz!-Weboberfläche und melden es anschließend erneut an die Fritzbox an. Das reine aus- und wiedereinschalten des Mobilteils ist für eine volle Unterstützung der Funktionen nicht ausreichend.

    Sofern die CAT-iq 2.0 Funktionalität nicht unterstützt, und das Gigaset Mobilteil im vorherigen Standard-Kompatibilitätsbetrieb genutzt werden soll, muss die CAT-iq -2.0 Unterstützung deaktiviert werden.

    Klicken Sie hierzu im Menü der Fritzbox "DECT" auf Basisstation".
    - Deaktivieren Sie im Abschnitt "Problembehebung" die Option "Unterstützung für CAT-iq 2.0 kompatible Geräte aktiv".
    - Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "Übernehmen".
    - Das gewünschte Telefon aus Telefonie -> Telefoniegeräte herauslöschen
    - Die Fritzbox neu starten und dann das Telefon neu anmelden.

    Um Ihnen den Betrieb zwischen den beiden Produkten jedoch so angenehm wie möglich zu machen, raten wir von dieser Maßnahme ab und empfehlen wir den CAT-iq Betrieb.

  • Um die Kompatibilität zwischen Gigaset Mobilteil und Ihrem Router zu prüfen öffnen Sie bitte unsere Kompatibilitätsdatenbank.

    Dort werden Ihnen die wichtigsten Funktionen der verschiedenen Gerätekombinationen angezeigt.

  • Es ist praktisch unmöglich, bei einem NiCd- oder NiMH-Akku durch eine schnelle Messung die Akkukapazität oder den Ladezustand zu bestimmen. Es ist für das Lademanagement der Gigasets nur möglich, ganz leere oder ganz volle (gerade geladene) Akkus an der Spannung zu erkennen. In den meisten Fällen wird die Anzeige aber 1/3 oder 2/3 anzeigen, da man aufgrund der flachen Entladekennlinie, der Temperaturabhängigkeit der Spannung und der verschiedenen Akkutypen den Ladezustand nicht eindeutig erkennen kann.

  • Durch die folgende Prozedur werden alle Speicherinhalte des Mobilteils inkl. des Telefonbuchs, Wahlwiederholungsliste etc. gelöscht!

    - Mobilteil ausschalten
    - Die Tasten 1, 4 und 7 drücken und gedrückt halten
    - Bei gedrückten Tasten das Mobilteil zusätzlich einschalten
    - Es erscheint "Service" im Display
    - Die Tastenkombination 4 6 8 5 4 6 3 eingeben
    - Das Mobilteil schaltet sich aus

alle FAQ nach Themen

  • A
    • Anklopfen
      • Anklopfen muss für jedes Mobilteil am Router (Fritzbox) aktiviert werden. Es wird die Nummer / Name des anklopfenden Teilnehmers angezeigt.

    • Anrufbeantworter
      • Beim Provider DTAG wird die Nummer  der Sprachbox (0800 33 02424) im Mobilteil-Menü eingerichtet und der Anrufbantworter der Taste 1 zugeordnet (lange drücken).

      • Der Anrufbeantworter kann über die INT/MWI-Taste am Mobilteil aufgerufen werden. Danach den Menüpunkt [Anrufbeantworter] oder [Nachrichten] aufrufen. Je nach Routertyp können hier weitere Menüpunkte angezeigt werden. Danach werden die Nachrichten wiedergegeben.

    • Akku
      • Das Entladen sollte bei Raumtemperatur erfolgen. Bei Temperaturen unter 0° C lässt die Kapazität der Akkus stark nach.


        Das Laden sollte möglichst im Bereich von 10 – 35°C erfolgen, da dort die Akkus am meisten Kapazität aufnehmen können.


        Bei NiMH-Akkus unterbricht das Mobilteil das Laden bei Temperaturen über 45°, bei LiIon-Akkus unter 5° C und über 40°-45° C, da die Akkus außerhalb dieser Temperaturen nicht geladen werden dürfen.

      • Nickel Zink Akkus sind für den Gebrauch in Gigaset-Mobilteilen nicht geeignet.

      • Es ist praktisch unmöglich, bei einem NiCd- oder NiMH-Akku durch eine schnelle Messung die Akkukapazität oder den Ladezustand zu bestimmen. Es ist für das Lademanagement der Gigasets nur möglich, ganz leere oder ganz volle (gerade geladene) Akkus an der Spannung zu erkennen. In den meisten Fällen wird die Anzeige aber 1/3 oder 2/3 anzeigen, da man aufgrund der flachen Entladekennlinie, der Temperaturabhängigkeit der Spannung und der verschiedenen Akkutypen den Ladezustand nicht eindeutig erkennen kann.

      • Zugelassene Akkus:

        Verwenden Sie für Gigaset Mobilteile ausschließlich die von Gigaset zugelassenen Akkus. Der hohe Qualitätsstandard gewährt eine sichere Verwendung und lange Lebensdauer.
        NiMh Rundzellen vom Typ AAA können in unserem Gigaset Online Shop erworben werden.


        Liste der zugelassenen und empfohlenen Akkus:

        Akku Typ  

        Hersteller

         
         

        Spannung
        [V]

         
         

        Kapazität
        [mA]

         
         

        Modelname

         
         

        NiMH AAA

         
         

        SHP

         
         

        1,2

         
         

        300

         
         

        44AAAJ300

         
         

        NiMH AAA

         
         

        Suppo

         
         

        1,2

         
         

        300

         
         

        HSY-AAA0.35-C

         
         

        NiMH AAA

         
         

        GP

         
         

        1,2

         
         

        400

         
         

        XSRHCD43C001

         
         

        NiMH AAA

         
         

        SHP

         
         

        1,2

         
         

        400

         
         

        44AAAJ400

         
         

        NiMH AAA

         
         

        Suppo

         
         

        1,2

         
         

        400

         
         

        HSY-AAA0.40-C

         
         

        NiMH AAA

         
         

        GP

         
         

        1,2

         
         

        550

         
         

        XSRHCH53D007

         
         

        NiMH AAA

         
         

        SHP

         
         

        1,2

         
         

        550

         
         

        44AAAJ550

         
         

        NiMH AAA

         
         

        Suppo

         
         

        1,2

         
         

        550

         
         

        HSY-AAA0.55-C

         
         

        NiMH AAA

         
         

        GP

         
         

        1,2

         
         

        650

         
         

        XSRHC073D001

         
         

        NiMH AAA

         
         

        SHP

         
         

        1,2

         
         

        650

         
         

        44AAAJ700

         
         

        NiMH AAA

         
         

        Suppo

         
         

        1,2

         
         

        650

         
         

        HSY-AAA0.65-C

         
          NiMH AAA    

        GP

         
         

        1,2

         
         

        750

         
         

        XSRHCH73D000

         
         

        NiMH AAA

         
         

        SHP

         
         

        1,2

         
         

        750

         
         

        44AAAJ800

         
         

        NiMH AAA

         
         

        Suppo

         
         

        1,2

         
         

        750

         
         

        HSY-AAA0.75-C

         
         

         

         
         

         

         
         

         

         
         

         

         
         

         

         
         

        NiMH AA

         
         

        GP

         
         

        1,2

         
         

        1200

         
         

        GP130AAHCR

         
         

        NiMH AA

         
         

        SHP

         
         

        1,2

         
         

        1200

         
         

        50AAJ1200

         
         

        NiMH AA

         
         

        Suppo

         
         

        1,2

         
         

        1200

         
         

        HSY-AA1.25-C

    • Anmeldung / Abmeldung
      • 1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche (http://fritz.box) der FRITZ!Box auf "Telefonie".
        2. Klicken Sie im Menü "Telefonie" auf "Telefoniegeräte".
        3. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Neues Gerät einrichten".
        4. Aktivieren Sie die Option "Telefon (mit und ohne Anrufbeantworter)" und klicken Sie auf "Weiter".
        5. Aktivieren Sie die Option "DECT (Schnurlostelefon)" und klicken Sie auf "Weiter".
        6. Starten Sie jetzt den Anmeldevorgang (Einstellungen, Mobilteil anmelden, An FRITZ!Box anmelden) auf Ihrem Mobilteil, klicken Sie dann auf "Verbinden" und folgen Sie den Anweisungen.
        7. Falls Sie danach gefragt werden, geben Sie am Telefon die vierstellige PIN der FRITZ!Box ein und bestätigen Sie mit "OK".

        Hinweis:Bei der Anmeldung mit dem Assistenten müssen Sie keine Taste an der FRITZ!Box drücken.

  • B
    • Betrieb eines Gigaset an Routern
      • Ihr Gigaset-Telefon ist im Lieferzustand so eingestellt, dass die Rufnummer des Anrufers im Display angezeigt wird. Sie selbst müssen keine weiteren Einstellungen an Ihrem Gigaset-Telefon vornehmen. Sollte die Rufnummer dennoch nicht angezeigt werden, kann dies folgende Ursachen haben:

        - Sie haben CLIP bei Ihrem Netzanbieter nicht beauftragt oder
        - Ihr Telefon ist über eine Telefonanlage/einen Router mit integrierter Telefonanlage (Gateway) angeschlossen, die/der nicht alle Informationen weiterleitet.

        Ist Ihr Telefon über eine Telefonanlage/ein Gateway angeschlossen?
        Dies erkennen Sie daran, dass sich zwischen Telefon und Telefon-Hausanschluss ein weiteres Gerät befindet, z. B. eine TK-Anlage, ein Gateway etc.
        Häufig hilft hier schon ein Rücksetzen:
        - Ziehen Sie kurz den Netzstecker Ihrer Telefonanlage!
        - Stecken Sie ihn anschließend wieder ein und warten Sie, bis das Gerät neu gestartet ist.

        Wenn die Rufnummer immer noch nicht angezeigt wird:
        Überprüfen Sie die Einstellungen in Ihrer Telefonanlage hinsichtlich Rufnummernanzeige (CLIP) und aktivieren Sie ggf. diese Funktion. Suchen Sie dazu in der Bedienungsanleitung des Gerätes nach CLIP (oder einer alternativen Bezeichnung wie Rufnummernübermittlung, Rufnummernübertragung, Anrufanzeige,...). Informieren Sie sich ggf. beim Hersteller dieser Anlage.

        Wenn auch das nicht zum Erfolg führt, stellt ggf. der Netzanbieter dieser Rufnummer CLIP nicht zur Verfügung.

        Ist die Rufnummernanzeige beim Netzanbieter beauftragt?
        Prüfen Sie, ob Ihr Anbieter die Rufnummernanzeige (CLIP) unterstützt und die Funktion für Sie freigeschaltet ist. Wenden Sie sich ggf. an Ihren Anbieter

      • Um die Kompatibilität zwischen Gigaset Mobilteil und Ihrem Router zu prüfen öffnen Sie bitte unsere Kompatibilitätsdatenbank.

        Dort werden Ihnen die wichtigsten Funktionen der verschiedenen Gerätekombinationen angezeigt.

         

         

         

      • Die Namenersetzung kann aus dem Telefonbuch des Mobilteils oder aus den Zentralen Telefonbuch des Routers erfolgen.
        Wenn die Namensersetzung aus dem Telefonbuch des Mobilteil erfolgen soll, bitte #960*0* eingeben und Abheben-Taste drücken.
        Soll die Namensersetzung wieder aus dem zentralen Telefonbuch der Fritz!Box erfolgen, geben Sie bitte #960*2* ein und drücken Sie die Abheben-Taste.

         

         

    • Betrieb an AVM Fritzbox
      • Bitte überprüfen Sie in den Einstellungen der Fritzbox unter [Telefonie] - [Eigene Rufnummer] die Anschlusseinstellungen. Hier muss die korrekte Landes-und Ortsvorwahl eingetragen sein.

      • Mit dem Update von AVM auf Software Version 6.80, sind die Fritzbox nunmehr ebenfalls CAT-iq 2.0 fähig. Dies bedeutet für Sie als Gigaset Kunden, dass die Bedienung Ihres Gigaset HX-Mobilteils, welches direkt an einer DECT-fähigen Fritzbox betrieben wird, eine wesentlich komfortablere Bedienung möglich.
        Um in den vollen Genuss der neuen Funktionalität zu kommen, verlangt die Fritzbox jedoch ein „re-pairing“ der angeschlossenen Gigaset Mobilteile.
        Bitte entfernen Sie hierfür Ihr Gigaset Mobilteil für die Fritz!-Weboberfläche und melden es anschließend erneut an die Fritzbox an. Das reine aus- und wiedereinschalten des Mobilteils ist für eine volle Unterstützung der Funktionen nicht ausreichend.

        Sofern die CAT-iq 2.0 Funktionalität nicht unterstützt, und das Gigaset Mobilteil im vorherigen Standard-Kompatibilitätsbetrieb genutzt werden soll, muss die CAT-iq -2.0 Unterstützung deaktiviert werden.

        Klicken Sie hierzu im Menü der Fritzbox "DECT" auf Basisstation".
        - Deaktivieren Sie im Abschnitt "Problembehebung" die Option "Unterstützung für CAT-iq 2.0 kompatible Geräte aktiv".
        - Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "Übernehmen".
        - Das gewünschte Telefon aus Telefonie -> Telefoniegeräte herauslöschen
        - Die Fritzbox neu starten und dann das Telefon neu anmelden.

        Um Ihnen den Betrieb zwischen den beiden Produkten jedoch so angenehm wie möglich zu machen, raten wir von dieser Maßnahme ab und empfehlen wir den CAT-iq Betrieb.

      • 1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche (http://fritz.box) der FRITZ!Box auf "Telefonie".
        2. Klicken Sie im Menü "Telefonie" auf "Telefoniegeräte".
        3. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Neues Gerät einrichten".
        4. Aktivieren Sie die Option "Telefon (mit und ohne Anrufbeantworter)" und klicken Sie auf "Weiter".
        5. Aktivieren Sie die Option "DECT (Schnurlostelefon)" und klicken Sie auf "Weiter".
        6. Starten Sie jetzt den Anmeldevorgang (Einstellungen, Mobilteil anmelden, An FRITZ!Box anmelden) auf Ihrem Mobilteil, klicken Sie dann auf "Verbinden" und folgen Sie den Anweisungen.
        7. Falls Sie danach gefragt werden, geben Sie am Telefon die vierstellige PIN der FRITZ!Box ein und bestätigen Sie mit "OK".

        Hinweis:Bei der Anmeldung mit dem Assistenten müssen Sie keine Taste an der FRITZ!Box drücken.

  • E
    • Erste Schritte zur Fehlerbehebung
    • ECO DECT / Umweltschutz
      • Eco-Dect kann im Menü der Fritzbox aktiviert werden. Der Menüpunkt wird in der Fritzbox unter Funkleistung als DECT-Eco bezeichnet.

  • H
    • Hinweise zur Rufnummernanzeige (CLIP)
      • Ihr Gigaset-Telefon ist im Lieferzustand so eingestellt, dass die Rufnummer des Anrufers im Display angezeigt wird. Sie selbst müssen keine weiteren Einstellungen an Ihrem Gigaset-Telefon vornehmen. Sollte die Rufnummer dennoch nicht angezeigt werden, kann dies folgende Ursachen haben:

        - Sie haben CLIP bei Ihrem Netzanbieter nicht beauftragt oder
        - Ihr Telefon ist über eine Telefonanlage/einen Router mit integrierter Telefonanlage (Gateway) angeschlossen, die/der nicht alle Informationen weiterleitet.

        Ist Ihr Telefon über eine Telefonanlage/ein Gateway angeschlossen?
        Dies erkennen Sie daran, dass sich zwischen Telefon und Telefon-Hausanschluss ein weiteres Gerät befindet, z. B. eine TK-Anlage, ein Gateway etc.
        Häufig hilft hier schon ein Rücksetzen:
        - Ziehen Sie kurz den Netzstecker Ihrer Telefonanlage!
        - Stecken Sie ihn anschließend wieder ein und warten Sie, bis das Gerät neu gestartet ist.

        Wenn die Rufnummer immer noch nicht angezeigt wird:
        Überprüfen Sie die Einstellungen in Ihrer Telefonanlage hinsichtlich Rufnummernanzeige (CLIP) und aktivieren Sie ggf. diese Funktion. Suchen Sie dazu in der Bedienungsanleitung des Gerätes nach CLIP (oder einer alternativen Bezeichnung wie Rufnummernübermittlung, Rufnummernübertragung, Anrufanzeige,...). Informieren Sie sich ggf. beim Hersteller dieser Anlage.

        Wenn auch das nicht zum Erfolg führt, stellt ggf. der Netzanbieter dieser Rufnummer CLIP nicht zur Verfügung.

        Ist die Rufnummernanzeige beim Netzanbieter beauftragt?
        Prüfen Sie, ob Ihr Anbieter die Rufnummernanzeige (CLIP) unterstützt und die Funktion für Sie freigeschaltet ist. Wenden Sie sich ggf. an Ihren Anbieter

  • K
    • Kompatibilität / Zubehör
      • Mit dem Update von AVM auf Software Version 6.80, sind die Fritzbox nunmehr ebenfalls CAT-iq 2.0 fähig. Dies bedeutet für Sie als Gigaset Kunden, dass die Bedienung Ihres Gigaset HX-Mobilteils, welches direkt an einer DECT-fähigen Fritzbox betrieben wird, eine wesentlich komfortablere Bedienung möglich.
        Um in den vollen Genuss der neuen Funktionalität zu kommen, verlangt die Fritzbox jedoch ein „re-pairing“ der angeschlossenen Gigaset Mobilteile.
        Bitte entfernen Sie hierfür Ihr Gigaset Mobilteil für die Fritz!-Weboberfläche und melden es anschließend erneut an die Fritzbox an. Das reine aus- und wiedereinschalten des Mobilteils ist für eine volle Unterstützung der Funktionen nicht ausreichend.

        Sofern die CAT-iq 2.0 Funktionalität nicht unterstützt, und das Gigaset Mobilteil im vorherigen Standard-Kompatibilitätsbetrieb genutzt werden soll, muss die CAT-iq -2.0 Unterstützung deaktiviert werden.

        Klicken Sie hierzu im Menü der Fritzbox "DECT" auf Basisstation".
        - Deaktivieren Sie im Abschnitt "Problembehebung" die Option "Unterstützung für CAT-iq 2.0 kompatible Geräte aktiv".
        - Klicken Sie zum Speichern der Einstellungen auf "Übernehmen".
        - Das gewünschte Telefon aus Telefonie -> Telefoniegeräte herauslöschen
        - Die Fritzbox neu starten und dann das Telefon neu anmelden.

        Um Ihnen den Betrieb zwischen den beiden Produkten jedoch so angenehm wie möglich zu machen, raten wir von dieser Maßnahme ab und empfehlen wir den CAT-iq Betrieb.

      • Um die Kompatibilität zwischen Gigaset Mobilteil und Ihrem Router zu prüfen öffnen Sie bitte unsere Kompatibilitätsdatenbank.

        Dort werden Ihnen die wichtigsten Funktionen der verschiedenen Gerätekombinationen angezeigt.

  • N
    • Namensanzeige bei CLIP
      • Die Namenersetzung kann aus dem Telefonbuch des Mobilteils oder aus den Zentralen Telefonbuch des Routers erfolgen.
        Wenn die Namensersetzung aus dem Telefonbuch des Mobilteil erfolgen soll, bitte #960*0* eingeben und Abheben-Taste drücken.
        Soll die Namensersetzung wieder aus dem zentralen Telefonbuch der Fritz!Box erfolgen, geben Sie bitte #960*2* ein und drücken Sie die Abheben-Taste.

         

         

    • Nachrichten-Taste (MWI Anzeige)
      • Das Abschalten des Blinken der Nachrichten-Taste ist nur bei Verwendung der lokalen CLIP Liste möglich. Um die lokalen CLIP Liste zu aktivieren führen Sie bitte folgende Prozedur aus:

        Im Ruhezustand:

        • Menü-Taste drücken
        • * # 2 5 4 7 1 # eingeben ( * # 2 5 4 7 0 # eingeben, um lokale CLIP Liste wieder zu dekativieren)

        Das Blinken der Nachrichten-Taste kann nun mit folgender Prozedur ausgeschaltet werden:

        Im Ruhezustand:

        • Menü-Taste drücken
        • * # 4 5 6 2 5 0 # eingeben ( * # 4 5 6 2 5 1 # eingeben, um das Blinken wieder einzuschalten)
  • R
    • Rücksetzprozeduren
      • Durch die folgende Prozedur werden alle Speicherinhalte des Mobilteils inkl. des Telefonbuchs, Wahlwiederholungsliste etc. gelöscht!

        - Mobilteil ausschalten
        - Die Tasten 1, 4 und 7 drücken und gedrückt halten
        - Bei gedrückten Tasten das Mobilteil zusätzlich einschalten
        - Es erscheint "Service" im Display
        - Die Tastenkombination 4 6 8 5 4 6 3 eingeben
        - Das Mobilteil schaltet sich aus

  • T
    • Telefonbuch / Adressbuch
      • Die Kontakte können lokal im Mobilteil oder in zentralen Telefonbuch des Routers hinterlegt werden.

        Das lokale Telefonbuch gilt individuell für das Mobilteil. Einträge können je nach Routermodel an andere Mobilteile gesendet werden.

        Sollen die Kontakte im zentralen Telefonbuch Ihres Routers gespeichert werden, so entnehmen Sie bitte die Informationen aus der Bedienungsanleitung Ihres Routers.

  • W
    • WLAN ON/OFF
      • WLAN kann vom angemeldeten Mobilteil ein- und ausgeschaltet werden.
        Zum Einschalten von WLAN bitte #96*1* eingeben, zum ausschalten bitte #96*0* eingeben.

Downloads

Hier erhalten Sie Bedienungsanleitungen und Software-Updates.

Reparatur online einleiten

Über Ihr Benutzerkonto haben Sie die Möglichkeit, Ihre registrierten Gigaset Produkte online zur Reparatur anzumelden.
Nach erfolgreicher Garantieprüfung senden wir Ihnen ein Retourenlabel per E-Mail zu. Mt diesem haben Sie die Möglichkeit, Ihr Gerät kostenlos an uns einzusenden.

Kompatibilität prüfen

Kombinieren Sie Gigaset Mobilteile und Basisstationen bzw. Router mit DECT-Funktion.
Zur Produktauswahl
Prüfen Sie die Kompatibilität zwischen Mobilteilen und Basisstationen anhand ausgewälter Funktionen.
Zur Funktionsauswahl

Mobilteil anmelden

Sie besitzen ein Gigaset A690HX Mobilteil und wollen dieses an einer Basisstation anmelden?
Das Gigaset A690HX an einer Basis anmelden

Nicht fündig geworden?

Kontaktieren Sie den Gigaset Kundenservice für persönliche Hilfestellung.