BREKO und Gigaset schließen Partnerschaft: Gigaset-Router sollen beim Glasfaser-Ausbau helfen

Bocholt, 7. April 2022 - Der Bundesverband Breitbandkommunikation (BREKO) repräsentiert den Großteil der deutschen Festnetzwettbewerber. Seine Mitglieder setzen klar auf die zukunftssichere Glasfaser und sind aktuell für 80 Prozent des wettbewerblichen Ausbaus mit direkten Glasfaseranschlüssen (FTTB / FTTH) verantwortlich. 407 Mitgliedsunternehmen haben in den letzten beiden Jahren rund 6 Milliarden Euro in den glasfasergestützten Breitbandausbau investiert. Als neuer Partner des Verbands hat Gigaset gemeinsam mit einer Taskforce einen Router für die zahlreichen im BREKO organsierten überregionalen und regionalen Netzbetreiber und Stadtwerke pilotiert.

Die rund 400 BREKO-Unternehmen, darunter über 225 Netzbetreiber sowie Stadtwerke, versorgen sowohl Ballungsräume als auch ländliche Gebiete mit hochleistungsfähigen Glasfaseranschlüssen. Sie leisten einen maßgeblichen Beitrag zum flächendeckenden Glasfaserausbau sowie zur Erreichung der Breitbandziele der Bundesregierung bis 2030. Die neu geschlossene Partnerschaft eröffnet Gigaset neue Vertriebswege und Kunden der im BREKO-Verbund organisierten Netzanbieter eine exklusive Router-Alternative.

„Mit der Partnerschaft unterstützen wird denGlasfaserausbau in Deutschland. Gemeinsam mit BREKO können wir eine neue Router-Option für die zahlreichen Netzbetreiber im Verbund anbieten“, so Ralf Lueb, SVP Global Sales bei Gigaset.

„Seit seiner Gründung 1999 tritt BREKO erfolgreich für den Infrastrukturausbau im deutschen Telekommunikationsmarkt ein. Der Glasfaserausbau in Deutschland ist elementarer Bestandteil, um die Digitalisierung und somit auch die internationale Wettbewerbsfähigkeit sicherzustellen,“ so Jürgen Magull, Geschäftsführer der BREKO Einkaufsgemeinschaft eG. „Mit Gigaset als Partner können wir den im Verband organisierten Netzbetreibern einen White Label-Router für ihre Ausbauprojekte bereitstellen. Das sorgt dafür, dass Endkunden möglichst schnell angebunden werden und ihren Glasfaseranschluss auch nutzen können.“

Seit 2021 arbeitet Router-Taskforce
Mitte 2021 formierte sich eine gemeinsame Taskforce von BREKO und Gigaset sowie verschiedenen Vertretern der angeschlossenen Carrier. Ein wesentliches Ziel dieses übergreifenden Projekts war es, gemeinsam Maßnahmen zur Sicherung des Glasfaserausbaus zu diskutieren und voranzutreiben. In diesem Kontext formierte sich auch das Router-Pilotprojekt. Die Partnerschaft mit BREKO eröffnet für Gigaset einen gänzlich neuen Markt. Kunden erhalten ein Servicepaket direkt über den Provider – und damit über einen bereits bestehenden Vertriebskanal.

Perspektivisch starke Synergien für Gigaset-Portfolio
Mit Blick auf das gesamte Gigaset-Portfolio eröffnet das Pilot-Projekt in Zukunft auch mögliche Synergie-Effekte für Gigaset-Nutzer. „Router sind eine bislang fehlende Schnittstelle, die im Kontext unserer Vision eines ganzheitlichen Eco-System alle unsere Produkte von Telefon bis Smart Home miteinander verbinden könnten“, so Anne Dickau, SVP Product House bei Gigaset. „Für Gigaset sind Router damit der letzte Baustein, der die Produktpalette im B2C-Bereich logisch abschließt.“

Entsprechend wichtig sind die Erfahrungen, die nun im Rahmen der BREKO-Kooperation gesammelt werden. Im Fokus stehen die zahlreichen Provider und deren Bedürfnisse, um ihnen so besser auf den Markt abgestimmte Produkte anzubieten, als bisher zur Verfügung stehen.

„Für Kunden der im BREKO-Verbund organisierten Provider bedeutet dies Wahlfreiheit. Mit dem starken BREKO-Netzwerk können Kunden weiterhin auf lokale Partner setzen und erhalten zudem mit Gigaset eine Größe im Bereich Telekommunikation mit klarem Qualität „Made in Germany“ Versprechen und zukunftsorientierten Cloud-Services“, schließt Ralf Lueb.

Über die BREKO Einkaufsgemeinschaft eG
Als kommerzieller Part im BREKO-Verbund wurde die BREKO Einkaufsgemeinschaft eG vor über zehn Jahren gegründet, um Netzbetreibern und Stadtwerken eine kommerzielle Plattform zu bieten und einen wirtschaftlichen Mehrwert im Glasfaserausbau zu schaffen. Als Aggregator, Multiplikator und Moderator sorgt die BREKO Einkaufsgemeinschaft für ein attraktives und umfangreiches Produktportfolio, das eine große Anzahl an Mitgliedsunternehmen nutzt, um ihre Wettbewerbsfähigkeit nachhaltig zu stärken. Die BREKO EG steht für einen starken Know-How-Transfer unter den Genossenschaftsmitgliedern, der zusätzlich die eigenen Ressourcen im Glasfaserausbau schonen kann.

« zurück zur ÜbersichtTop