• Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)


    für Kaufverträge, die über den Online-Shop zwischen

    Gigaset Communications GmbH - im Folgenden „Anbieter“ -

    und

    den in § 1 des Vertrags bezeichneten Kunden - im Folgenden „Kunde“ -

    geschlossen werden.


    § 1 Geltungsbereich, Begriffsbestimmungen
    (1) Für die Geschäftsbeziehung zwischen der Gigaset Communications GmbH (nachfolgend „Anbieter“) und dem Kunden (nachfolgend „Kunde“) gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen des Bestellers werden nicht anerkannt, es sei denn, der Anbieter stimmt ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zu.

    (2) Der Kunde ist Verbraucher, wenn er ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder seiner gewerblichen noch seiner selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Dagegen ist Unternehmer jede natürliche oder juristische Person oder rechtsfähige Personengesellschaft, die beim Abschluss des Vertrags in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.


    § 2 Vertragsschluss
    (1) Die Präsentation und Bewerbung von Artikeln im Online-Shop des Anbieters stellt kein rechtlich bindendes Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar.

    (2) Der Kunde kann aus dem Online-Katalog des Anbieters Produkte auswählen und diese über den Button „In den Warenkorb“ in einem Warenkorb sammeln. Über den Button „zahlungspflichtig bestellen“ gibt der Kunde eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb befindlichen Waren ab. Die Bestellung des Kunden ist ein verbindlicher Antrag des Kunden an den Anbieter, die Produkte aus dem Warenkorb zu kaufen. Unmittelbar vor Abschicken der Bestellung kann der Kunde die Daten einsehen und ändern. Die Bestellung der Produkte aus dem Warenkorb kann jedoch nur abgegeben und übermittelt werden, wenn der Kunde durch das Setzen eines Häkchens neben dem Feld „Ich habe die AGB gelesen, verstanden und akzeptiere diese durch Setzen des Häkchens“ diese Vertragsbedingungen akzeptiert und sie damit Bestandteil seiner verbindlich abgegebenen Bestellung werden.

    (3) Unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung durch das Betätigen des Buttons „zahlungspflichtig bestellen“ erscheint auf dem Bildschirm eine automatische Eingangsbestätigung. Diese automatische Eingangsbestätigung informiert den Kunden lediglich darüber, dass die Bestellung des Kunden beim Anbieter eingegangen ist und stellt noch keine Vertragsannahme dar. Der Vertrag kommt erst durch die Abgabe der Annahmeerklärung durch den Anbieter zustande, die spätestens innerhalb von zwei Werktagen mit einer gesonderten E-Mail als „Auftragsbestätigung“ zur abgegebenen Bestellung des Kunden versandt wird.  Sobald der Zahlungseingang hinsichtlich der bestellten Ware beim Anbieter bzw. dessen Bezahldienstleister erfolgt ist, erhält der Kunde eine E-Mail, in welcher der Vertragsschluss bestätigt und der Vertragsinhalt wiedergegeben und die Zahlung der bestellten Ware bestätigt wird („Vertrags- und Zahlungsbestätigung“). Sobald die bestellte Ware das Warenlager verlässt, erhält der Kunde eine weitere E-Mail mit Hinweisen zum Versand seiner Bestellung („Versandbestätigung“).


    § 3 Lieferung, Warenverfügbarkeit
    (1) Ist das im Online-Shop dargestellte Produkt vorübergehend nicht lieferbar, wird dies dadurch angezeigt, dass der Button „In den Warenkorb“ nicht neben dem jeweiligen Produkt erscheint und somit nicht betätigt werden kann. Ein Vertrag kann in diesem Falle nicht zustande kommen.  

    (2) Der Anbieter ist zu Teillieferungen berechtigt, soweit es für den Kunden zumutbar ist.

    (3) Eine Lieferung der Produkte erfolgt lediglich an eine vom Kunden angegebene Adresse innerhalb der Bundesrepublik Deutschland. Die Lieferung an ein Postfach oder eine Packstation ist nicht möglich.

    (4) Eine Lieferung der Produkte erfolgt spätestens drei (3) Werktage ab Zahlungseingang beim Anbieter bzw. dessen Bezahldienstleister.


    § 4 Eigentumsvorbehalt
    (1) Bis zur vollständigen Bezahlung verbleiben die gelieferten Waren im Eigentum des Anbieters. 

    (2) Der Kunde verpflichtet sich, bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises weder durch Verkauf, Verpfändung, Vermietung, Verleihung, Verarbeitung, Umgestaltung, Sicherungsübereignung oder in sonstiger Weise über die Ware zu verfügen.


    § 5 Preise und Versandkosten
    (1) Alle Preise, die auf der Website des Anbieters angegeben sind, verstehen sich einschließlich der jeweils gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer.

    (2) Die Kosten für die Versendung der Produkte werden von dem Anbieter getragen. 

    (3) Der Versand der Ware erfolgt per Paketversand nach Wahl des Anbieters. Der Anbieter ist nicht verpflichtet, die Ware per Express oder durch einen anderen Transportdienstleister oder an eine Lieferadresse außerhalb der Bundesrepublik Deutschland zu versenden. Das Versandrisiko trägt der Anbieter, wenn der Kunde Verbraucher ist. Ist der Kunde Unternehmer, so trägt dieser das Versandrisiko.


    § 6 Zahlungsmodalitäten
    (1) Der Kunde kann die Zahlung ausschließlich über die im Online-Shop des Anbieters angebotenen Zahlungsarten vornehmen. Die zur Verfügung stehenden Zahlungsarten werden dem Kunden vor Betätigen des Buttons „In den Warenkorb“  zur Auswahl angezeigt. Der Anbieter behält sich vor, einzelne Zahlungsarten auszuschließen.

    (2) Die Zahlung des Kaufpreises ist unmittelbar mit Vertragsschluss fällig. Bei Bezahlung per Last-schrift, Kreditkarte oder PayPal erfolgt die Belastung des Kontos des Kunden unmittelbar nach Vertragsschluss. Der Kunde kommt in Verzug, ohne dass es einer Mahnung bedarf, wenn die Zahlung nicht spätestens 14 Tage nach Eintritt der Fälligkeit beim Anbieter eingegangen ist. In diesem Fall hat er dem Anbieter Verzugszinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz zu zahlen. Ist der Kunde Unternehmer nach § 1 dieser Vertragsbedingungen, sind abweichend die gesetzlich festgelegten Verzugszinsen zu entrichten.

    (3) Die Verpflichtung des Kunden zur Zahlung von Verzugszinsen schließt die Geltendmachung weiterer Verzugsschäden durch den Anbieter nicht aus.

    (4) Der Anbieter wird dem Kunden eine elektronische Rechnung stellen und diese der E-Mail „Vertrags- und Zahlungsbestätigung“ beifügen. Eine elektronische Rechnung ist eine Rechnung, die in einem elektronischen Format ausgestellt und empfangen wird. Der Kunde stimmt der elektronischen Rechnungsübermittlung zu.


    § 7 Gewährleistung
    Der Anbieter haftet für Sachmängel oder Rechtsmängel gelieferter Waren nach den hierfür geltenden gesetzlichen Vorschriften, insbesondere §§ 434ff. BGB. Die Verjährungsfrist für gesetzliche Mängelansprüche beträgt gegenüber Verbrauchern zwei Jahre und gegenüber Unternehmern 12 Monate. Sie beginnt ab dem Tag, an dem der Kunde oder ein von dem Kunden benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen hat.


    § 8 Rechte an Software
    (1) In Ansehung des vom Kunden erworbenen Softwareprodukts auf den dafür zugelassenen Geräten oder Systemeinheiten erhält der Kunde durch Abschluss des Kaufvertrags das nicht ausschließliche Recht die Software zum Zwecke der Inbetriebnahme und während des Betriebs des erworbenen Produkts zu nutzen („Lizenz“). Der Kunde ist nicht berechtigt, Softwareprodukte zu vervielfältigen, veröffentlichen, verbreiten, vertreiben, vermieten, zu ändern, zu übersetzen oder in einer anderen Weise zu bearbeiten. Insbesondere ist die Nutzung zu gewerblichen Zwecken nicht erlaubt. Reverse Engineering, Disassemblierung und Dekompilierung der Software dürfen weder selbst vorgenommen noch veranlasst werden. Der Anbieter behält sich alle gewerblichen Schutzrechte und Urheberrechte vor. 

    (2) Die von dem Anbieter bezogenen Produkte können Open-Source-Software enthalten. Der Kunde wird ggf. weiterführende Informationen dazu zusammen mit dem Produkt erhalten. Rechte, die dem Kunden aufgrund der jeweiligen Open-Source-Software-Lizenzbedingungen zustehen, bleiben unberührt.


    § 9 Haftung
    (1) Ansprüche des Kunden auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Anbieters, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. 

    (2) Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet der Anbieter nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Kunden aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

    (3) Die Einschränkungen der Abs. 1 und 2 gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.

    (4) Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.


    § 10 Widerrufsbelehrung
    Für Bestellungen eines Kunden, der Verbraucher ist, gilt das nachfolgende Widerrufsrecht.

    _________________________________________________________________________

     

    Widerrufsbelehrung

    Widerrufsrecht

    Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

    Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.

    Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Gigaset Communications GmbH, Hansaallee 299, 40549 Düsseldorf, Germany, Telefon: +49 (0) 2871-912912, Fax: +49 (0)2871-9164145) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. 

    Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass  Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.


    Folgen des Widerrufs

    Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und bis spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

    Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

    Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

    Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.


    Muster-Widerrufsformular

    (Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

    An

    Gigaset Communications GmbH

    Hansaallee 299

    40549 Düsseldorf

    Fax: +49 (0)2871-9164145 

    • Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/ die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)
    • Bestellt am (*)/ erhalten am (*)
    • Name des/der Verbraucher(s)
    • Anschrift des/der Verbraucher(s)
    • Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
    • Datum

    ______________________________

    (*) Unzutreffendes streichen.

    Hinweis: Warenannahmen/ Produkteinsendungen können leider unter dieser Anschrift nicht angenommen werden. Bitte nutzen Sie hierfür unseren Online Reparatur Service, oder wenden Sie sich an unseren persönlichen Kundenservice.

    Ende der Widerrufsbelehrung

    _________________________________________________________________________


    § 11 Zurückbehaltungsrecht bei Widerruf des Vertrages
    Hat der Verbraucher den Vertrag widerrufen so steht dem Anbieter ein Zurückbehaltungsrecht bis zu dem Zeitpunkt zu, in welchem er die Ware von dem Verbraucher zurück erhält oder der Verbraucher den Nachweis erbracht hat, dass er die Ware abgesandt hat, es sei denn der Anbieter hatte angeboten, die Waren abzuholen.


    § 12 Schlussbestimmungen
    (1) Auf Verträge zwischen dem Anbieter und den Kunden findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung. 

    (2) Ist der Kunde Kaufmann und hat er seinen Sitz zum Zeitpunkt der Bestellung in Deutschland, so ist ausschließlicher Gerichtsstand der Sitz des Anbieters, Düsseldorf. Im Übrigen gelten für die örtliche und die internationale Zuständigkeit die anwendbaren gesetzlichen Bestimmungen.

    ***

    Stand: Juni 2014

    Archiv

  • Widerrufsrecht


    für Bestellungen eines Kunden, der Verbraucher ist, gilt das nachfolgende Widerrufsrecht:

    Widerrufsbelehrung

    Widerrufsrecht
    Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

    Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.

    Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Gigaset Communications GmbH, Hansaallee 299, 40549 Düsseldorf, Germany, Fax: Telefon: +49 (0) 2871-912912, Fax: +49 (0)2871-9164145) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. 

    Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass  Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.


    Folgen des Widerrufs
    Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und bis spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

    Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

    Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

    Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.


    Muster-Widerrufsformular
    (Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

    An

    Gigaset Communications GmbH

    Hansaallee 299

    40549 Düsseldorf

    Fax: +49 (0)2871-9164145

    • Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/ die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)
    • Bestellt am (*)/ erhalten am (*)
    • Name des/der Verbraucher(s)
    • Anschrift des/der Verbraucher(s)
    • Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
    • Datum

    ______________________________

    (*) Unzutreffendes streichen.

    Hinweis: Warenannahmen/ Produkteinsendungen können leider unter dieser Anschrift nicht angenommen werden. Bitte nutzen Sie hierfür unseren Online Reparatur Service, oder wenden Sie sich an unseren persönlichen Kundenservice.

  • Informationspflichten bei Fernabsatzverträgen


    Wesentliche Eigenschaften der Ware (Art. 246a § 1 Abs. 1 Nr.1 EGBGB)
    Die wesentlichen Eigenschaften der von uns angebotenen Waren entnehmen Sie bitte der jeweiligen Artikelbeschreibung im Online-Shop.



    Identität und Anschrift des Vertragspartners (Art. 246a § 1 Abs. 1 Nr. 2 und 3 EGBGB)
    Vertragspartner ist die Gigaset Communications GmbH, Hansaallee 299, 40549 Düsseldorf, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Düsseldorf unter Aktenzeichen HRB 69050. Geschäftsführer sind Charles Fränkl, Maik Brockmann, Dr. Alexander Blum und Klaus Wessing. Die Gigaset Communications GmbH erreichen Sie telefonisch unter der Nummer +49 (0)2871 / 912 912 sowie per E-Mail unter der Adresse www.gigaset.com/kontakt.

    Beschwerden richten Sie bitte an die Gigaset Communications GmbH, Frankenstraße 2, 46395 Bocholt , Kundenservice.


    Gesamtpreis der Waren (Art. 246a § 1 Abs. 1 Nr. 4 EGBGB)
    Den Gesamtpreis der Waren einschließlich aller damit verbundenen Preisbestandteile, Steuern und Abgaben finden Sie gegen Ende des Bestellvorgangs, aber noch vor Abschicken der Bestellung, detailliert aufgelistet.

    Es werden keine Fracht-, Liefer- oder Versandkosten berechnet.


    Zahlungs-, Liefer- und Leistungsbedingungen (Art. 246a § 1 Abs. 1 Nr. 7 EGBGB)
    Die Zahlungs-, Liefer- und Leistungsbedingungen entnehmen Sie bitte den §§ 3, 4, 5 und 6 unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB).


    Gesetzliches Mängelhaftungsrecht (Art. 246a § 1 Abs. 1 Nr. 8 EGBGB)
    Wir haften für Sach- und Rechtsmängel gelieferter Waren gemäß § 7 unserer AGB nach den gesetzlichen Vorschriften der Bundesrepublik Deutschland (§§ 434ff. BGB).


    Kundendienst und Kundendienstleistungen (Art. 246a § 1 Abs. 1 Nr. 9 EGBGB)
    Schnelle Hilfe erhalten Kunden in den Bedienungsanleitungen unserer Produkte und auf den Service-Seiten des Gigaset Online Portals www.gigaset.com/service.

    Für weiterführende Fragen oder eine persönliche Beratung stehen Gigaset Mitarbeiter per email www.gigaset.com/kontakt und am Telefon bereit.
    Bei Fragen zu Gigaset elements-Produkten wählen Sie bitte die Telefonnummer +49 (0)211 / 2109 0840 und bei Fragen zu allen übrigen Produkten die Telefonnummer +49 (0)2871 / 912 912.

    Unser stets aktueller und rund um die Uhr verfügbarer Online-Service (www.gigaset.com/service) bietet folgende Kundendienstleistungen:

    • umfassende Informationen zu unseren Produkten
    • Zusammenstellung häufig gestellter Fragen und Antworten
    • Stichwortsuche für das schnelle Auffinden von Themen
    • E-Mail-Kontaktformular zum Kundenservice
    • Produktregistrierungsportal mit erweiterten online Serviceprozessen
    • Downloadbereich für die aktuellsten Softwareupdates und Bedienungsanleitungen

    In Bezug auf Gigaset Telefone bieten wir Ihnen über unseren Online-Service zusätzlich folgende Kundendienstleistungen:

    • Kompatibilitäts- und Mobilteilanmeldedatenbank
    • Technischer Produktvergleich
    • Kundenforum zum Wissensaustausch mit anderen Usern


    Garantien (Art. 246a § 1 Abs. 1 Nr. 9 EGBGB)
    Wir räumen gegenüber Verbrauchern für unsere Produkte folgende Garantien ein:

    1. Für alle Produkte mit Ausnahme von Tablets und Gigaset elements-Produkte:
    Dem Verbraucher (Kunden) wird unbeschadet seiner Mängelansprüche gegenüber dem Verkäufer eine Haltbarkeitsgarantie zu den nachstehenden Bedingungen eingeräumt: 

    • Neugeräte und deren Komponenten, die aufgrund von Fabrikations- und/oder Materialfehlern innerhalb von 24 Monaten ab Kauf einen Defekt aufweisen, werden von Gigaset Communications nach eigener Wahl gegen ein dem Stand der Technik entsprechendes Gerät kostenlos ausgetauscht oder repariert. Für Verschleißteile (z.  B. Akkus, Tastaturen, Gehäuse) gilt diese Haltbarkeitsgarantie für sechs Monate ab Kauf. 
    • Diese Garantie gilt nicht, soweit der Defekt der Geräte auf unsachgemäßer Behandlung und/oder Nichtbeachtung der Handbücher beruht. 
    • Diese Garantie erstreckt sich nicht auf vom Vertragshändler oder vom Kunden selbst erbrachte Leistungen (z. B. Installation, Konfiguration, Softwaredownloads). Handbücher und ggf. auf einem separaten Datenträger mitgelieferte Software sind ebenfalls von der Garantie ausgeschlossen. 
    • Als Garantienachweis gilt der Kaufbeleg, mit Kaufdatum. Garantieansprüche sind innerhalb von zwei Monaten nach Kenntnis des Garantiefalles geltend zu machen. 
    • Ersetzte Geräte bzw. deren Komponenten, die im Rahmen des Austauschs an Gigaset Communications zurückgeliefert werden, gehen in das Eigentum von Gigaset Communications über. 
    • Diese Garantie gilt für in der Europäischen Union erworbene Neugeräte. Garantiegeberin ist die Gigaset Communications GmbH, -Frankenstr. 2a, D-46395 Bocholt. 
    • Weiter gehende oder andere Ansprüche aus dieser Herstellergarantie sind ausgeschlossen. Gigaset Communications haftet nicht für Betriebsunterbrechung, entgangenen Gewinn und den Verlust von Daten, zusätzlicher vom Kunden aufgespielter Software oder sonstiger Informationen. Die Sicherung derselben obliegt dem Kunden. Der Haftungsausschluss gilt nicht, soweit zwingend gehaftet wird, z. B. nach dem Produkthaftungsgesetz, in Fällen des Vorsatzes, der groben Fahrlässigkeit, wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder wegen der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Der Schadensersatzanspruch für die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist jedoch auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt, soweit nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorliegt oder wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder nach dem Produkthaftungsgesetz gehaftet wird. 
    • Durch eine erbrachte Garantieleistung verlängert sich der Garantiezeitraum nicht. 
    • Soweit kein Garantiefall vorliegt, behält sich Gigaset Communications vor, dem Kunden den Austausch oder die Reparatur in Rechnung zu stellen. Gigaset Communications wird den Kunden hierüber vorab informieren. 
    • Eine Änderung der Beweislastregeln zum Nachteil des Kunden ist mit den vorstehenden Regelungen nicht verbunden. 

    Zur Einlösung dieser Garantie wenden Sie sich bitte an Gigaset Communications. Die Rufnummer entnehmen Sie bitte der Bedienungsanleitung. 

    2. Für Tablets
    Dem Verbraucher (Kunden) wird unbeschadet seiner Mängelansprüche gegenüber dem Verkäufer eine Haltbarkeitsgarantie zu den nachstehenden Bedingungen eingeräumt: 

    • Neugeräte und deren Komponenten, die aufgrund von Fabrikations- und/oder Materialfehlern innerhalb von 24 Monaten ab Kauf einen Defekt aufweisen, werden von Gigaset Communications nach eigener Wahl gegen ein dem Stand der Technik entsprechendes Gerät kostenlos ausgetauscht oder repariert. Für Verschleißteile (z.  B. Akkus, Tastaturen, Gehäuse) gilt diese Haltbarkeitsgarantie für sechs Monate ab Kauf. 
    • Diese Garantie gilt nicht, soweit der Defekt der Geräte auf unsachgemäßer Behandlung und/oder Nichtbeachtung der Handbücher beruht. 
    • Diese Garantie erstreckt sich nicht auf vom Vertragshändler oder vom Kunden selbst erbrachte Leistungen (z. B. Installation, Konfiguration, Softwaredownloads). Handbücher und ggf. auf einem separaten Datenträger mitgelieferte Software sind ebenfalls von der Garantie ausgeschlossen. 
    • Als Garantienachweis gilt der Kauf-beleg, mit Kaufdatum. Garantieansprüche sind innerhalb von zwei Monaten nach Kenntnis des Garantiefalles geltend zu machen. 
    • Ersetzte Geräte bzw. deren Komponenten, die im Rahmen des Austauschs an Gigaset Communications zurückgeliefert werden, gehen in das Eigentum von Gigaset Communications über. 
    • Diese Garantie gilt für in der Europäischen Union erworbene Neugeräte. 
    • Garantiegeberin für in Deutschland gekaufte Geräte ist die Gigaset Communications GmbH, Frankenstr. 2a, D-46395 Bocholt.
    • Weiter gehende oder andere Ansprüche aus dieser Herstellergarantie sind ausgeschlossen. Gigaset Communications haftet nicht für Betriebsunterbrechung, entgangenen Gewinn und den Verlust von Daten, zusätzlicher vom Kunden aufgespielter Software oder sonstiger Informationen. Die Sicherung derselben obliegt dem Kunden. Der Haftungsausschluss gilt nicht, soweit zwingend gehaftet wird, z. B. nach dem Produkthaftungsgesetz, in Fällen des Vorsatzes, der groben Fahrlässigkeit, wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder wegen der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Der Schadensersatzanspruch für die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist jedoch auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt, soweit nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorliegt oder wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder nach dem Produkthaftungsgesetz gehaftet wird. 
    • Durch eine erbrachte Garantieleistung verlängert sich der Garantiezeitraum nicht. 
    • Soweit kein Garantiefall vorliegt, behält sich Gigaset Communications vor, dem Kunden den Austausch oder die Reparatur in Rechnung zu stellen. Gigaset Communications wird den Kunden hierüber vorab informieren. 
    • Eine Änderung der Beweislastregeln zum Nachteil des Kunden ist mit den vorstehenden Regelungen nicht verbunden. 

    Zur Einlösung dieser Garantie wenden Sie sich bitte an Gigaset Communications GmbH, Frankenstr. 2a, D-46395 Bocholt.


    Verhaltenskodizes (Art. 246a § 1 Abs. 1 Nr. 10 EGBGB)
    Wir haben uns zur Einhaltung von Recht und Gesetz als Fundament unserer Geschäftstätigkeit verpflichtet und halten uns an die in den Gigaset Business Conduct Guidelines verankerten Grundsätze, abrufbar auf der Website der Gigaset AG unter dem Link www.gigaset.com/compliance.


    Widerrufsrecht (Art. 246a § 1 Abs. 2 Nr. 1 EGBGB)
    Über ein bestehendes Widerrufsrecht, die Bedingungen und Fristen hierfür, sowie das Verfahren über die Ausübung des Widerrufsrechts wird in § 10 unserer AGB sowie separat während des Bestellvorgangs vor Abschicken der Bestellung hingewiesen. Sie erhalten die Belehrung über das Widerrufsrecht außerdem im Anschluss an Ihre Bestellung in den E-Mails „Auftragsbestätigung“ und „Vertrags- und Zahlungsbestätigung“.




    Informationspflichten bei Verträgen im elektronischen Geschäftsverkehr

    Einzelne technische Schritte, die zu einem Vertragsschluss führen (Art. 246c Nr. 1 EGBGB)
    Sie wählen aus unserem Online-Katalog Produkte aus und sammeln diese über den Button „In den Warenkorb“ in einem Warenkorb. Über den Button „zahlungspflichtig bestellen“ geben Sie eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb befindlichen Waren ab. Diese Bestellung ist ein verbindlicher Antrag Ihrerseits an uns, die Produkte aus dem Warenkorb zu kaufen. Unmittelbar vor Abschicken der Bestellung können Sie die Daten einsehen und ändern. Die Bestellung der Produkte aus dem Warenkorb kann jedoch nur abgegeben und übermittelt werden, wenn Sie durch das Setzen eines Häkchens neben dem Feld „Ich habe die AGB gelesen, verstanden und akzeptiere diese durch Setzen des Häkchens“ diese Vertragsbedingungen akzeptieren und sie damit Bestandteil seiner verbindlich abgegebenen Bestellung werden. Unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung durch das Betätigen des Buttons „zahlungspflichtig bestellen“ erscheint auf dem Bildschirm eine automatische Eingangsbestätigung. Diese automatische Eingangsbestätigung informiert Sie lediglich darüber, dass Ihre Bestellung bei uns eingegangen ist und stellt noch keine Vertragsannahme dar. Der Vertrag kommt erst durch die Abgabe der Annahmeerklärung durch uns zustande, die spätestens innerhalb von zwei Werktagen mit einer gesonderten E-Mail als „Auftragsbestätigung“ zu Ihrer abgegebenen Bestellung versandt wird.


    Speicherung des Vertragstextes und Zugänglichkeit für den Kunden (Art. 246c Nr. 2 EGBGB)
    Der Vertragstext wird von uns elektronisch gespeichert. Ihnen wird der Vertragstext durch Zusenden der E-Mail „Auftragsbestätigung“ zugänglich gemacht. Darüber hinaus können Sie unsere AGB – sowohl die aktuell gültigen wie auch die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültigen- jederzeit in unserem Online-Shop einsehen (www.gigaset.com/agb).


    Erkennen und Berichtigen von Eingabefehlern vor Abgabe der Vertragserklärung (Art. 246c Nr. 3 EGBGB)
    Im letzten Schritt vor Abschicken der Bestellung werden Ihnen nochmals alle Details der von Ihnen gemachten Angaben angezeigt. Sie können dort Ihre Angaben überprüfen und gegebenenfalls Fehler in Ihren Angaben direkt korrigieren oder zu vorherigen Bestellschritten zurückkehren.


    Für den Vertragsschluss zur Verfügung stehende Sprachen (Art. 246c Nr. 4 EGBGB)
    Vertragssprache ist ausschließlich Deutsch.



    Verhaltenskodizes (Art. 246c Nr. 5 EGBGB)
    Wir haben uns zur Einhaltung von Recht und Gesetz als Fundament unserer Geschäftstätigkeit verpflichtet und halten uns an die in den Gigaset Business Conduct Guidelines verankerten Grundsätze, abrufbar auf der Website der Gigaset AG unter dem Link www.gigaset.com/compliance.

     

    Stand: 8. Oktober 2014